• Home
  • Regional
  • K├Âln
  • Prozess in K├Âln: Mann soll Frau nach Hause verfolgt und vergewaltigt haben


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild f├╝r einen TextUnwetter: Hier kracht es in der NachtSymbolbild f├╝r einen TextS├Âhne besuchen Becker im Gef├ĄngnisSymbolbild f├╝r ein Video2.000 Jahre alte Schildkr├Âte ausgegrabenSymbolbild f├╝r einen TextDeutsche verbrauchen weniger GasSymbolbild f├╝r einen TextBundesliga-Klubs starten neue KooperationSymbolbild f├╝r einen TextLudowig-Tochter zeigt sich im BikiniSymbolbild f├╝r einen TextScholz: Kaliningrad-Transit deeskalierenSymbolbild f├╝r ein VideoNuklear-Hotel soll jahrelang fliegenSymbolbild f├╝r einen TextVerstappen gegen Sperre f├╝r F1-LegendeSymbolbild f├╝r einen TextNarumol zeigt ihre T├ÂchterSymbolbild f├╝r einen TextEinziges Spa├čbad von Sylt muss schlie├čenSymbolbild f├╝r einen Watson TeaserBecker bekommt erfreulichen Knast-BesuchSymbolbild f├╝r einen TextErdbeersaison auf dem Hof - jetzt spielen

Verfolgt und im Hausflur anderthalb Stunden vergewaltigt

Von Johanna T├╝ntsch

Aktualisiert am 11.05.2022Lesedauer: 2 Min.
Prozessbeginn um eine mutma├čliche Vergewaltigung: Der Angeklagte mit seinem Verteidiger Sebastian Sch├Âlzel (Mitte).
Prozessbeginn um eine mutma├čliche Vergewaltigung: Der Angeklagte mit seinem Verteidiger Sebastian Sch├Âlzel (Mitte). (Quelle: Johanna T├╝ntsch)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Albtraum in den Morgenstunden: Eine 30-J├Ąhrige soll im Treppenhaus ihres Wohnhauses anderthalb Stunden lang vergewaltigt worden sein. Nun steht ein 27-j├Ąhriger Mann vor Gericht.

In K├Âln besch├Ąftigt eine brutale Vergewaltigung aus dem vergangenen Jahr die 13. Gro├če Strafkammer am K├Âlner Landgericht. Am Morgen des 31. Juli 2021 kurz vor 5.30 Uhr fuhr eine junge Frau vom Hansaring zum Friesenplatz, von wo aus sie noch eine Strecke zu Fu├č gehen musste. Schon in der Bahn habe sich ein Fremder zu ihr gesetzt und sie bedr├Ąngt, schilderte die Oberstaatsanw├Ąltin am K├Âlner Landgericht in ihrer Anklage.

Der Mann habe von "Liebe auf den ersten Blick" gesprochen und gefragt, ob er die Frau nach Hause begleiten d├╝rfe. Diese lehnte das ab ÔÇô zun├Ąchst nur genervt. Als bedrohlich habe die Frau, die fast 20 Zentimeter gr├Â├čer ist als der Mann, die Situation zun├Ąchst nicht empfunden.

Prozess in K├Âln: Hinter dem Opfer durch die Haust├╝r gedr├Ąngt

Der Mann soll sich jedoch nicht absch├╝tteln lassen haben. Er sei ihr durch die Stra├čen bis an ihr Haus gefolgt, wobei er mehrfach versucht habe, ihre Hand zu nehmen. An ihrem Wohnhaus angekommen habe sie vergeblich versucht, sich durch die nur wenig ge├Âffnete T├╝r zu zw├Ąngen und diese wieder zu schlie├čen, so die Oberstaatsanw├Ąltin. Dem Angeklagten sei es gelungen, sich ebenfalls Zutritt zum Treppenhaus zu verschaffen.

ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
B├Âses Erwachen
Wladimir Putin: Dreht er uns das Gas ab?


"Sie versuchte, ihn mit dem Schl├╝ssel zu verletzen, den sie noch in der Hand hielt, und schrie laut um Hilfe", schildert die Oberstaatsanw├Ąltin. In dem Versuch, den Eindringling abzuwehren, soll die Frau schlie├člich auf den Stufen gest├╝rzt sein ÔÇô das wurde ihr wohl zum Verh├Ąngnis.

Mutma├člicher T├Ąter drohte mit dem Tod ÔÇô und sprach von Liebe

Der Mann dr├╝ckte ihr laut Anklage den Arm auf den Hals und drohte, sie umzubringen. Zus├Ątzlich habe die Frau aufgrund ihrer Lage auf den Stufen Angst vor schweren Verletzungen gehabt, so die Oberstaatsanw├Ąltin.

"Sie lie├č das anschlie├čende, mehr als anderthalbst├╝ndige Geschehen ├╝ber sich ergehen." Immer wieder habe die Frau dabei den Mann gebeten, von ihr abzulassen und habe von Vergewaltigung gesprochen. Er soll gesagt haben, dass es keine Vergewaltigung sei, da er sie ja liebe.

Opfer befreite sich und floh fast nackt auf die Stra├če

Befreien konnte die Frau sich laut Anklage erst, als mit Tagesbeginn zunehmend Ger├Ąusche von der Stra├če her und aus anderen Wohnungen zu vernehmen waren. Der Angeklagte soll die Frau gedr├Ąngt haben, mit ihm zur Kellertreppe zu gehen.

Als er sich zu diesem Zweck erhob, soll sie geistesgegenw├Ąrtig ihre Chance genutzt und ihn von sich gesto├čen haben. Nur mit einem BH und Schuhen bekleidet, habe sie sich auf die Stra├če retten k├Ânnen, wo ihr Passanten zu Hilfe kamen.

Der Angeklagte sitzt derzeit in Untersuchungshaft. Sein Verteidiger gab an, dass von seinem Mandanten zun├Ąchst keine Angaben gemacht w├╝rden. Die mutma├čliche Opferzeugin sagt am Freitag aus. Sie soll durch die Tat mehrere Verletzungen erlitten haben. Ihre Anw├Ąltin k├╝ndigte an, f├╝r die Dauer der Vernehmung den Ausschluss der ├ľffentlichkeit zu beantragen. Das Urteil ist f├╝r den 25. Mai anberaumt.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Von Carlotta Cornelius
Vergewaltigung

t-online - Nachrichten f├╝r Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Str├Âer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverl├Ąngerung FestnetzVertragsverl├Ąngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website