• Home
  • Regional
  • K├Âln
  • Seniorengruppe in K├Âln-Porz: Ein Tanztee gegen die Einsamkeit


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild f├╝r einen TextG7-Foto ohne Scholz: S├Âder ├Ąu├čert sichSymbolbild f├╝r einen TextFC Bayern gibt Man├ęs Nummer bekanntSymbolbild f├╝r einen TextRussland droht ZahlungsausfallSymbolbild f├╝r einen TextTV-Star wird zweimal wiederbelebtSymbolbild f├╝r ein VideoG7: Warum schon wieder in Bayern?Symbolbild f├╝r einen TextT├╝rkei: 200 Festnahmen bei "Pride Parade"Symbolbild f├╝r einen TextPutin holt ├╝bergewichtigen GeneralSymbolbild f├╝r einen TextTrib├╝ne bei Stierkampf st├╝rzt ein ÔÇô ToteSymbolbild f├╝r einen Text"Arrogante Vollidioten": BVB-Boss sauerSymbolbild f├╝r einen TextGer├╝chte um Neymar werden konkreterSymbolbild f├╝r einen TextGercke ├╝berrascht mit Mama-Tochter-FotoSymbolbild f├╝r einen TextStaatschefs witzeln ├╝ber PutinSymbolbild f├╝r einen Watson TeaserRTL-Moderatorin bei Flirt im TV erwischt

Ein Tanztee gegen die Einsamkeit

Von Tim Hildebrandt

20.05.2022Lesedauer: 3 Min.
Rosemarie und Gernot Wittko in ihrem Garten: Hier veranstalten sich auch bei gutem Wetter das ein oder andere Grillfest.
Rosemarie und Gernot Wittko in ihrem Garten: Hier veranstalten sich auch bei gutem Wetter das ein oder andere Grillfest. (Quelle: Tim Hildebrandt)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Nicht allein: Seit mehr als 30 Jahren gibt es die Seniorentanzgruppe "Immer in Schwung" in K├Âln-Porz. ├ältere Menschen k├Ânnen Geselligkeit zelebrieren und k├Ârperlich aktiv bleiben. Unsere Helden des Monats.

Laut einer Forsa-Umfrage aus dem Jahr 2021 leiden 22 Prozent der ├ťber-75-J├Ąhrigen in Deutschland an Alterseinsamkeit ÔÇô ein trauriger Trend, den die Pandemie nur noch verst├Ąrkte. Diesem Umstand sind sich auch Rosemarie und Gernot Wittko bewusst, weswegen sie seit 1987 regelm├Ą├čig die Seniorentanzgruppe "Immer in Schwung" veranstalten. F├╝r ihr Engagement haben sie 2021 den Ehrenamtspreis der Stadt K├Âln erhalten. Unsere Helden des Monats Mai.

Rosemarie, 79 Jahre, und Gernot Wittko, 78 Jahre, bezeichnen sich dabei selbst als "Br├╝ckenleute". Das Ehepaar, seit 1971 verheiratet, wolle Menschen zusammenbringen, Einsamkeit bek├Ąmpfen und zeigen, dass auch Menschen in fortgeschrittenem Alter fit auf dem Parkett agieren k├Ânnen.

Als sie 1985 nach Porz kamen, gab es zwar bereits Tanzangebote im Veedel, aber keines, das zugeschnitten war auf die Bed├╝rfnisse ├Ąlterer Menschen. "Wenn man komplett neu in einer Stadt ist, sucht man nat├╝rlich erstmal Anschluss", so Rosemarie Wittko ├╝ber die Anf├Ąnge. "Und ich wollte mich engagieren, das war mir von Anfang an klar."

K├Âln: Zwischenzeitlich bis zu 40 T├Ąnzerinnen und T├Ąnzer

Neben einem Engagement in der evangelischen Kirchengemeinde gr├╝ndete sie fortan gemeinsam mit ihrem Ehemann die Tanzgruppe "Immer in Schwung" ÔÇô nur zwei Jahre, nachdem die beiden K├Âln zu ihrer Wahlheimat erkl├Ąrt hatten. Das Angebot wurde sofort angenommen, ├╝ber die Jahre wuchs die Zahl der Teilnehmenden zwischenzeitlich auf bis zu 40 T├Ąnzerinnen und T├Ąnzer an.

ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
Russland r├╝ckt dem Zahlungsausfall ein St├╝ck n├Ąher
Pr├╝fender Blick (Symbolbild): Russlands Pr├Ąsident Putin schiebt die Gr├╝nde f├╝r eine m├Âgliche Zahlungsunf├Ąhigkeit seines Landes in die Verantwortung des Westens.


"Die Pandemie hat uns vor├╝bergehend einen Strich durch die Rechnung gemacht", sagt Gernot Wittko. Mittlerweile z├Ąhlt die Gruppe "nur noch" 22 Teilnehmer. In den n├Ąchsten Monaten ziele das Ehepaar allerdings darauf ab, interessierte Personen wieder an gemeinschaftliche Aktivit├Ąten heranzuf├╝hren und den Kurs zu altem Glanz zu verhelfen.

Da die Tanzgruppe regelm├Ą├čig ├Âffentliche Auftritte hat, zumeist in Seniorenheimen, sind neue Mitglieder immer gerne gesehen: "Wir tanzen mit alten Leuten, f├╝r alte Leute", so Rosemarie Wittko.

Sie die passionierte T├Ąnzerin, er der DJ

W├Ąhrend Rosemarie Wittko seit jeher eine passionierte T├Ąnzerin gewesen und f├╝r die Choreographien und die Abendorganisation zust├Ąndig ist, k├╝mmert sich Gernot Wittko derweil um die Musikgestaltung. "Gernot ist unser DJ", sagt seine Ehefrau stolz, und auch der gelernte Techniker kann sich keine andere Besch├Ąftigung vorstellen. Klar tanze er auch, immerhin hat sich das Ehepaar beim Tanzen in Berlin kennengelernt, aber seine Leidenschaft liege ganz klar darin, den Tanzenden so richtig einzuheizen.

"Durch meine Ausbildung habe ich da nat├╝rlich einen Vorteil, ich k├╝mmere mich nicht nur um die Musik, sondern um die ganze Technik drumherum", so Gernot Wittko. ├ťber die Jahre habe er sich so zu einem verl├Ąsslichen Ansprechpartner im gesamten B├╝rgerzentrum entwickelt. "Wenn es irgendwo brennt, und ich kann helfen, dann helfe ich."

Mehr als nur eine Tanzgruppe

Bei der Bek├Ąmpfung von Alterseinsamkeit, so stellt das Ehepaar fest, geh├Âre jedoch mehr dazu als ein w├Âchentlich stattfindender Tanztee. Man m├╝sse mehr Angebote schaffen, so Rosemarie Wittko, weshalb die Tanzgruppe auch gewisserma├čen als Sprungbrett ins gesellschaftliche Leben allgemein bezeichnet werden kann.

Mit gemeinsamen Reisen oder Grillfesten im Garten der Wittkos st├Ąrkt die Seniorentanzgruppe den Zusammenhalt und setzt auch au├čerhalb des Tanzparketts auf Geselligkeit. Zuletzt hie├č das Ziel Oerlinghausen, wo die Tanzgruppe ├╝ber eine Woche lang einen Kurs zum Thema "Demokratie" besuchte.

"Bei unseren Unternehmungen achten wir oft darauf, dass sie Sinn machen und uns gegebenenfalls sogar weiterbilden", sagt Gernot Wittko. "Teilnahmen an Fortbildungskursen wie in Oerlinghausen sind also keine Seltenheit."

Geschlossen gegen das Alleinsein

"Immer in Schwung" selbst ist f├╝r Personen ab 65 Jahren offen ÔÇô nach oben hin gibt es keine Grenze. Einzige Voraussetzung: Spa├č am Tanzen und an Geselligkeit. "Unsere Teilnehmerinnen und Teilnehmer kommen nicht nur aus Porz", sagt Rosemarie Wittko und l├Ądt damit alle interessierten Personen aus dem Umland ein. "Die Leute kamen schon aus Bergisch Gladbach, aus Nippes oder aus Spich. Hauptsache ist, wir kriegen so viele Personen wie m├Âglich zusammen und treten der Einsamkeit gemeinsam entgegen."

Wer mitmachen m├Âchte, kann sich bei Gernot Wittko unter 02203 86053 oder per E-Mail unter gernotwittko@aol.com melden. Die Kapazit├Ąten f├╝r neue Teilnehmer seien auf jeden Fall vorhanden, so die Wittkos.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Von Greta Spieker
Von Carlotta Cornelius
DeutschlandForsa

t-online - Nachrichten f├╝r Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Str├Âer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverl├Ąngerung FestnetzVertragsverl├Ąngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website