t-online - Nachrichten für Deutschland
Such Icon
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon



Menü Icon
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such Icon
HomeRegionalNürnberg

Urlaubschaos in Nürnberg: Swiss-Airline streicht im Sommer alle Flüge


Personelle Engpässe
Swiss-Airline streicht vorübergehend alle Flüge von und nach Nürnberg

  • Meike Kreil
Von Meike Kreil

Aktualisiert am 07.06.2022Lesedauer: 2 Min.
Nachrichten
Wir sind t-online

Mehr als 150 Journalistinnen und Journalisten berichten rund um die Uhr für Sie über das Geschehen in Deutschland und der Welt.

Zum journalistischen Leitbild von t-online.
Maschine der Swiss Air in Berlin (Archivfoto): Die Airline ignoriert offenbar die in Deutschland geltende Maskenpflicht auf Flügen.Vergrößern des Bildes
Maschine der Swiss-Airline (Archivfoto): Die Schweizer Fluggesellschaft streicht im Sommer all ihre Verbindungen von und zu Nürnberg. (Quelle: Rüdiger Wölk/imago-images-bilder)

Während der Flughafen Nürnberg seit Tagen mit einer Koffer-Panne kämpft, folgt nun die nächste schlechte Nachricht: Die Swiss-Fluggesellschaft streicht im Sommer alle Flüge von und nach Nürnberg. Grund ist unter anderem Personalmangel bei der Flugsicherung.

Die Schweizer Fluggesellschaft Swiss nimmt die Destination Nürnberg vorübergehend aus dem Programm. Das betrifft alle Flüge zwischen Juli und Oktober. Fünf mal wöchentlich hoben Flieger von Nürnberg aus Richtung Schweiz ab. Die Airline bestätigt das auf Nachfrage von t-online.

Die Lufthansa-Tochter erklärt: Von den Flugstreichungen seien zwei Prozent der Passagiere betroffen, die im Juli und August einen Swiss-Flug gebucht haben. Mehr als die Hälfte der Betroffenen seien Passagiere von und nach Wien – die würden von der Schwesterngesellschaft Austrian Airlines übernommen.

Wer in Nürnberg betroffen ist, erhält laut eigenen Angaben eine Benachrichtigung per E-Mail. Darin würden Passagiere auch über Reisealternativen informiert. Swiss versichert, dass sie um Ersatz-Lösungen bemüht ist. Betroffene können sich alternativ den Ticketpreis erstatten lassen.

Nicht nur bei Swiss: Engpässe bei der Flugsicherung

Anhaltende Ressourcen-Engpässe in der gesamten Airline-Industrie haben Anpassungen möglich gemacht, heißt es weiter. Das betreffe die Flugsicherung in Europa sowie die Boden- und Flughafendienstleister weltweit wie auch bei Swiss-Airline.

Die Strecke Nürnberg-Zürich stellt eine wichtige Verbindung zum Schweizer Drehkreuz her. Bereits seit 1979 ist Swiss als nationale Fluggesellschaft der Schweiz eine feste Größe am Nürnberger Flughafen.

Im Juli und August verringert die Swiss außerdem die Verbindungen zwischen Berlin und Zürich von 48 auf 44, zwischen Stuttgart und Zürich von 13 auf 10 und zwischen Dresden und Zürich von 6 auf 5. Auch auf der Langstrecke zwischen Zürich und San Francisco wird wöchentlich eine Verbindung gestrichen.

Verwendete Quellen
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...



TelekomCo2 Neutrale Website