t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon



HomeRegionalNürnberg

Erlangen: Bauer wird von Bulle zu Boden gestoßen – und stirbt


Kripo ermittelt
Bauer wird von Bulle zu Boden gestoßen – und stirbt

Von t-online, afp, krei

28.03.2023Lesedauer: 1 Min.
imago images 134844567Vergrößern des BildesBullen auf einem Hof (Symbolbild): In Erlangen wurde ein Landwirt (Quelle: MRR photography via www.imago-images.de)
Auf Facebook teilenAuf x.com teilenAuf Pinterest teilen
Auf WhatsApp teilen

Als ein Landwirt den Rinderstall säubert, passiert ein Unglück: Ein Bulle stößt ihn plötzlich zu Boden – er stirbt noch vor Ort. Die Kripo übernimmt den Fall.

Ein Bulle hat einen Landwirt in Eckental im mittelfränkischen Landkreis Erlangen-Höchstadt am Montagnachmittag zu Boden gestoßen und getötet. Das Tier sei bis dahin als zahm bekannt gewesen, teilte die Polizei in Nürnberg am Dienstag mit.

Gegen 16 Uhr am Montag war der 68-Jährige gerade dabei, die Stallungen seiner Rinder in einem Ortsteil von Eckental zu säubern. Hierzu haben Familienangehörige zuvor die Kühe ins Freie gebracht, der Bulle blieb mit dem Mann im Stall. Plötzlich – aus offenbar nicht nachvollziehbaren Gründen – stieß der Bulle seinen Kopf gegen den Oberkörper des Mannes.

Erste Hilfe und Notarzt konnten den Landwirt nicht mehr retten

Dieser sei mit schweren Verletzungen zu Boden geschleudert worden und habe das Bewusstsein verloren. Familienmitglieder seien herbeigeeilt, hätten erste Hilfe geleistet und die Rettungskräfte gerufen.

Obwohl ein Notarzt noch versucht habe, den Mann zu reanimieren, sei der 68-Jährige vor Ort gestorben. Der Kriminaldauerdienst Mittelfranken habe die ersten kriminalpolizeilichen Maßnahmen getroffen, heißt es vonseiten des Polizeipräsidiums Mittelfranken. Die weiteren Ermittlungen wurden vom zuständigen Fachkommissariat der Erlanger Kriminalpolizei übernommen.

Der Polizei liegen keine Hinweise auf ein Fehlverhalten oder strafbares Handeln vor. Sie geht von einem tragischen Unfall aus.

Verwendete Quellen
  • Nachrichtenagentur afp
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Neueste Artikel
Themen



TelekomCo2 Neutrale Website