t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon

Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
Such Icon
HomeRegionalNürnberg

Nürnberg: Seniorin fällt auf Betrugsmasche herein und verliert Schmuck


Falscher Handwerker bringt Seniorin um teuren Schmuck

Von t-online, rbe

06.12.2023Lesedauer: 1 Min.
Polizeifahrzeuge vor einer Polizeiwache (Symbolfoto): Eine Seniorin ist in Nürnberg auf einen falschen Handwerker hereingefallen.Vergrößern des BildesPolizeifahrzeuge vor einer Polizeiwache (Symbolfoto): Eine Seniorin ist in Nürnberg auf einen falschen Handwerker hereingefallen. (Quelle: IMAGO/Sebastian Gabsch)
Auf Facebook teilenAuf x.com teilenAuf Pinterest teilenAuf WhatsApp teilen

Eine 90-jährige Frau ist am Montag von einem Unbekannten um ihren Schmuck gebracht worden. Die Polizei warnt vor der fiesen Masche.

Eine Seniorin ist am Montagnachmittag im Nürnberger Stadtteil St. Johannis Opfer eines falschen Handwerkers geworden. Der Mann gab vor, ihr Hausdach reparieren zu wollen, und verschaffte sich so Zutritt zu ihrer Wohnung.

Der Täter zeigte der 90-Jährigen eine laminierte Visitenkarte eines vermeintlichen Handwerkbetriebs und behauptete, ihr Dach sei undicht. Er drängte sich in das Haus und durchsuchte alle Zimmer, wie die Polizei berichtete.

Ein aufmerksamer Nachbar bemerkte den ungebetenen Besuch und sprach den falschen Handwerker an. Daraufhin ergriff dieser die Flucht in unbekannte Richtung. Erst am nächsten Tag stellte die Seniorin fest, dass ihr Schmuckkästchen fehlte. Sie alarmierte die Polizei und gab an, dass der Schaden etwa 10.000 Euro betragen würde.

Nürnberg: Beschreibung des falschen Handwerkers

Der falsche Handwerker wird wie folgt beschrieben: Er ist etwa 55 Jahre alt, rund 1,80 Meter groß, hat einen Haarkranz und trug hellgraue Handwerkerkleidung.

Die Nürnberger Kriminalpolizei hat die Ermittlungen wegen Diebstahls aufgenommen und bittet um Hinweise aus der Bevölkerung. Außerdem rät sie dringend dazu, keine unbekannten Handwerker oder Dienstleister in die Wohnung zu lassen.

Verwendete Quellen
  • Mitteilung des Polizeipräsidiums Mittelfranken vom 6.12.2023 per E-Mail
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

t-online - Nachrichten für Deutschland


TelekomCo2 Neutrale Website