Sie sind hier: Home > Regional > Wuppertal >

Wuppertal: Weihnachtsmärkte locken mit neuen Attraktionen

Mit Eislaufbahn und Lichterzauber  

Wuppertaler Weihnachtsmärkte locken mit neuen Attraktionen

21.11.2019, 08:45 Uhr
Wuppertal: Weihnachtsmärkte locken mit neuen Attraktionen. Eine geschmückte Eislaufbahn: Sie steht auf dem Kirchplatz und ist aus einer Art synthetischem Eis hergestellt. (Quelle: Ulrich Brüne)

Eine geschmückte Eislaufbahn: Sie steht auf dem Kirchplatz und ist aus einer Art synthetischem Eis hergestellt. (Quelle: Ulrich Brüne)

Die Vorbereitung für die Wuppertaler Weihnachtsmärkte laufen auf vollen Touren: Am Montag startet der Markt auf dem Johannes-Rau-Platz vor dem Barmer Rathaus, und auch der Weihnachtsmarkt in Elberfeld öffnet seine Türen.

Vor der imposanten Kulisse des Rathauses in Wuppertal bildet der Barmer Weihnachtsmarkt immer eine eigene kleine Stadt. Seit über 50 Jahren gestalten die traditionsreichen Familien der Wuppertaler Schausteller diesen liebevoll dekorierten, beschaulichen Erlebnismarkt.

Im Zentrum des wohl ältesten Weihnachtsmarktes der Stadt steht erneut der große Weihnachtsbaum. Sein reicher Schmuck und die vielen Lichter ziehen vor allem die Blicke der Kinder an. Dazu die Marktbühne, das Kinderkarussell, die bunte Rentierbahn und die gemütlichen Hütten. Und über allem wieder ein Lichterhimmel, mit unzähligen Lämpchen, flankiert von einem eindrucksvollen Barmer Lichterzauber.

Umweltfreundliche LED-Lampen

Bei all dem Lichterglanz haben die Schausteller auch an die Umwelt gedacht: Die tannengeschmückten Giebel der 25 Stände sind erstmals alle mit LED-Leuchten bestückt. Zum zweiten Mal erwartet die Besucher in Barmen die "Wuppertaler Geschenke-Welt" mit zahlreichen Produkten aus und über Wuppertal.

Ob es Europas größtes Fair Trade Handelshaus, die GEPA ist, eine alte Bandweberei oder die Behinderten-Werkstätten: Sie alle haben sich ganz besondere Geschenkideen ausgedacht. Geöffnet hat der Barmer Weihnachtsmarkt bis zum 23. Dezember täglich von 11 bis 20 Uhr

Döppersberg Teil des Weihnachtsmarktes

Mit einem neuen Konzept präsentiert sich der Elberfelder Weihnachtsmarkt. Den Planungen ging ein heftiger Streit zwischen dem Elberfelder Einzelhandel und dem langjährigen Veranstalter Orion voraus, dem der Weihnachtsmarkt im vergangenen Jahr fast zum Opfer gefallen wäre.

Die Veranstaltung wurde für 2019 erstmals europaweit ausgeschrieben, doch niemand wollte so recht. So gewann die Orion GmbH erneut die Ausschreibung mit einer Vertragslaufzeit bis 2023. Sie wiederum beauftragte die Grandezza Entertainment GmbH aus Essen mit der Ausrichtung (t-online.de berichtete). 

Nun soll alles attraktiver und stimmungsvoller werden. Keine lieblose Anhäufung von Ständen entlang der Elberfelder Fußgängerbereiche. Grandezza konzentriert sich vorrangig auf die Stadtplätze. Rund 70 Stände sind aktuell geplant. Erstmals wird auch der neue Döppersberg, der Platz zwischen Primark und Hauptbahnhof, Teil des Elberfelder Weihnachtsmarktes. Bis zu einem Dutzend Buden will der neue Veranstalter hier aufbauen. Neben mehreren Händlern ist hier auch ein großer Glühweinstand geplant.

Eisbahn am Kirchplatz

Weitere Stände werden auf dem Kirchplatz, dem Kerstenplatz und auf Teilen des Neumarktes stehen. Auf dem Kirchplatz entsteht zudem eine 150 Quadratmeter große Eisbahn, aus "einer Art synthetischem Eis", die praktisch ohne Energie auskomme, erläuterte Grandezza Geschäftsführer Thomas Schütte die Beschaffenheit der neuen Attraktion.

Überhaupt soll das Areal rund um die Citykirche zu einem besonderen Anziehungspunkt werden: Wird doch hier in den nächsten Wochen der bei vielen Wuppertalern so beliebte Glühweinstand der Lions aufgebaut sein.


Eine weitere Neuerung: Der Weihnachtsmarkt, täglich geöffnet von 11 bis 21 Uhr, endet auch in Elberfeld bereits am 23. Dezember. Deshalb lautet die offizielle Bezeichnung auch nicht mehr Elberfelder Lichtermarkt, sondern wieder Elberfelder Weihnachtsmarkt. Und das Außergewöhnliche: eine gemeinsame Pfand-Tasse in Elberfeld und Barmen mit einem Weihnachtsmotiv der Schwebebahn.

Verwendete Quellen:
  • Pressekonferenz der Schausteller zum Barmer Weihnachtsmarkt
  • Presseinformationen der Grandezza Entertainment GmbH

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Madeleinetchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deKlingel

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: