Sie sind hier: Home > Regional > Wuppertal >

Corona in Wuppertal: Kurve flacht trotzt Neuinfektionen leicht ab

Mehr Genese in Wuppertal  

Corona-Kurve flacht trotz Neuinfektionen leicht ab

07.04.2020, 11:44 Uhr | t-online.de

Corona in Wuppertal: Kurve flacht trotzt Neuinfektionen leicht ab. Eine Ärztin entnimmt einen Abstrich für einen Corona-Test: In Wuppertal gibt es zwar mehr Infizierte, dafür aber auch mehr Genesene (Symbolbild). (Quelle: imago images/Ulmer Pressebildagentur)

Eine Ärztin entnimmt einen Abstrich für einen Corona-Test: In Wuppertal gibt es zwar mehr Infizierte, dafür aber auch mehr Genesene (Symbolbild). (Quelle: Ulmer Pressebildagentur/imago images)

In Wuppertal steigen zwar die Zahlen der Neuinfektionen mit dem Coronavirus immer noch an. Doch da sich mehr Menschen von Covid-19 erholen, flacht die Kurve etwas ab.

Trotz einiger Dutzend Neuinfektionen mit dem Coronavirus in Wuppertal ist die Stadtspitze vorsichtig optimistisch, was die Ausbreitung des Virus in der bergischen Metropole angeht. Das berichtet die "Westdeutsche Zeitung". Doch Oberbürgermeister Andreas Mucke (SPD) mahnt in dem Blatt: "Es ist noch ein langer Weg."

Dass die Stadtspitze dennoch leicht optimistisch ist, zeigt sich in den aktuellen Zahlen gut. Denn zwar sind im Vergleich zum Vortrag mit insgesamt 383 Infizierten 29 Menschen zusätzlich mit dem Coronavirus infiziert worden. Doch die Anzahl der Genesenen, die die Stadt extra auflistet, machte einen Sprung von 85 am Montag auf 122 am Dienstag. Das sind also 37 Menschen mehr, die sich von Covid-19 erholt haben. 

Damit liegt die Zahl der aktuell Infizierten in Wuppertal bei 252, was im Vergleich zum Vortag ein Minus von zehn entspricht. Damit flacht die Kurve in Wuppertal leicht ab. Dennoch zeigt sich, dass die Maßnahmen gegen die Ausbreitung des Coronavirus "zwingend notwendig" sind, wie Sozialdezernent Stefan Kühn der "WZ" sagt. Denn: Inzwischen sind zehn Menschen in Wuppertal an Covid-19 gestorben.

Verwendete Quellen:

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal