Sie sind hier: Home > Regional > Wuppertal >

120 Jahre Schwebebahn in Wuppertal: Besser als New York und London

Berühmtes Verkehrsmittel  

Schwebebahn ist Legenden in USA und GB überlegen

28.02.2021, 12:46 Uhr | dpa

120 Jahre Schwebebahn in Wuppertal: Besser als New York und London . Wuppertaler Schwebebahn: Das historische Archivfoto aus dem Jahre 1903 zeigt den Bahnhof "Rathausbrücke". (Quelle: dpa/Stadtwerke Wuppertal)

Wuppertaler Schwebebahn: Das historische Archivfoto aus dem Jahre 1903 zeigt den Bahnhof "Rathausbrücke". (Quelle: Stadtwerke Wuppertal/dpa)

Die Schwebebahn in Wuppertal ist weit über die Stadtgrenze hinaus bekannt. Sie soll es locker mit den Taxis in London oder der Subway von New York aufnehmen können. Was macht die Bahn so einzigartig?

Die Wuppertaler Schwebebahn ist als Marke nach Ansicht des Experten Frank Dopheide anderen berühmten Verkehrsmitteln in den Metropolen der Welt überlegen. "Die Schwebebahn verleiht uns ein Hochgefühl", erklärt Dopheide, Geschäftsführer der Agentur "human unlimited". Mit der Fahrt in der Luft erhebe sie die Fahrgäste über den Alltag, lasse sie auf die Kleinigkeiten des Lebens herabblicken, öffne die Perspektive. Anders als die Cable Car Bahn San Francisco, die eher Touristenattraktion als Fortbewegungsmittel sei, verspreche sie auch 120 Jahre nach der Jungfernfahrt noch Alltagstauglichkeit.

Auch den typischen London-Taxis, die mehr im Stau stünden als zu fahren, sei die Schwebebahn meilenweit überlegen. "Die Schwebebahn erscheint uns sicher, anders als ihre weltmännische, unterirdische Schwester, die New Yorker U-Bahn", ergänzt Dopheide. Der Begriff Schwebebahn verleihe dem Ganzen ein Gefühl von Leichtigkeit und sei weltweit ebenso einzigartig wie das Gefährt selbst. "Wie absurd wirkt dagegen der Gedanke von Zukunftsguru Elon Musk, uns Menschen per Hyperloop in eine unterirdische Röhre zu verfrachten und per Magnetpost zu verschicken. Der Mensch als Maulwurf", vergleicht er.

Kaiserzeit, Kutschen und eine Welt, die sich damals in Zeitlupe drehte: "Wir ahnen, wie revolutionär die erste Fahrt gewesen sein muss. Der Blick aus der Luft auf die eigene Stadt und den eigenen Fluss, das Tempo, um von A nach B zu kommen und der Antrieb per Elektromotor", beschreibt Dopheide. Das Zukunftsgefährt habe sich im Laufe der Zeit zum Nachhaltigkeitsmobil gewandelt, was wiederum auch ein zukunftsgewandter Begriff sei. "Das, was die Schwebebahn als Markenzeichen für die Stadt über all die 120 Jahre eingefahren hat, ist vermutlich ebenso wertvoll wie die technische Leistung."

Die Wuppertaler Schwebebahn wurde am 1. März 1901 in Betrieb genommen. Das Jubiläum 120 Jahre wird nicht gefeiert. Wegen der Corona-Schutzmaßnahmen können ohnehin keine Veranstaltungen stattfinden. Zudem fährt die Schwebebahn wegen umfangreicher Reparaturen gegenwärtig für Fahrgäste nur an den Wochenenden.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Alba Modatchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal