Sie sind hier: Home > Regional > Wuppertal >

Wuppertal: Schüsse in Remscheid – Polizei sucht Täter mit Foto

Zwei Schwerverletzte in Wohngebiet  

Schüsse in Remscheid – Polizei sucht Täter mit Foto

09.07.2021, 18:46 Uhr | dpa, t-online, mtt

Wuppertal: Schüsse in Remscheid – Polizei sucht Täter mit Foto. Polizeieinsatz in Remscheid (Quelle: dpa/Tim Oelbermann)

Polizeieinsatz in Remscheid: Bewaffnete Einsatzkräfte sperrten den Tatort ab. (Quelle: Tim Oelbermann/dpa)

Mitten am Tag fielen Schüsse in einem Remscheider Wohngebiet. Vor einem Haus brachen eine Frau und ein Mann schwer verletzt zusammen, der Täter floh. Jetzt sucht die Polizei einen Verdächtigen mit Foto.

Die Polizei hat ein Foto des mutmaßlichen Schützen von Remscheid veröffentlicht: Es ist der 53-jährige Bayram Ö. – er stehe in dringendem Tatverdacht, am Mittwochnachmittag eine 47-jährige Frau und einen 24-jährigen Mann mit mehreren Schüssen schwer verletzt zu haben. 

Der "Remscheider General-Anzeiger" berichtete unter Berufung auf Zeugen, dass bis zu sechs Schüsse gefallen seien. Der Täter habe gegen 16.20 Uhr in der Geibelstraße in Alt-Remscheid aus einer kleinkalibrigen Waffe geschossen. Opfer sollen dem Bericht zufolge Mutter und Sohn sein. Nachbarn hätten gesagt, der Schütze sei der ehemalige Lebensgefährte der Frau gewesen.

Schüsse in Remscheid - Mann und Frau schwer verletzt (Quelle: dpa/Christoph Petersen)Die Spurensicherung bei der Arbeit: Nachbarn zufolge kamen Mutter und Sohn gerade vom Einkaufen, als der Täter schoss. (Quelle: Christoph Petersen/dpa)

"Zwischenmenschlicher" Streit – keine Lebensgefahr

"Ich hörte Geschrei", zitiert die Zeitung einen Anwohner, "dann fielen die Schüsse." Mutter und Sohn seien gerade vom Einkauf wiedergekommen, unter anderem im Bein und im Oberkörper getroffen worden und vor ihrem Haus zusammengebrochen. Der Schütze floh laut "Remscheider General-Anzeiger" in einem Auto.

Nach den Schüssen in Remscheid sucht die Polizei mit einem Foto nach dem mutmaßlichen Täter: Der 53-Jährige steht laut Polizei im dringenden Verdacht am Mittwoch mit einer Schusswaffe auf eine 47 Jahre alte Frau und einen 24-jährigen Mann geschossen zu haben. (Quelle: dpa/Polizei Wuppertal)Nach den Schüssen in Remscheid sucht die Polizei mit einem Foto nach dem mutmaßlichen Täter: Der 53-Jährige steht laut Polizei im dringenden Verdacht am Mittwoch mit einer Schusswaffe auf eine 47 Jahre alte Frau und einen 24-jährigen Mann geschossen zu haben. (Quelle: Polizei Wuppertal/dpa)

Der Staatsanwaltschaft Wuppertal zufolge ist er weiter auf der Flucht. Die Verletzten seien schwer, aber nicht lebensgefährlich verletzt, hieß es. Es habe sich um eine "zwischenmenschliche Auseinandersetzung" gehandelt.

Am Freitagabend teilten Polizei und Staatsanwalt dann mit, dass Beamte bereits mehreren Hinweisen zum Aufenthaltsort des Verdächtigen nachgegangen seien. Ein Spur habe demnach zu einem Mehrfamilienhaus in Essen-Vogelheim geführt. Spezialeinheiten hätten sich gegen 16.45 Uhr Zutritt zu einer Wohnung geschafft, konnten den 53-Jährigen dort aber nicht antreffen. Die Suche nach dem Mann dauert weiter an. 

Polizei warnt: Verdächtigen nicht ansprechen

Falls Zeugen den Verdächtigen sehen, soll er nicht angesprochen werden. Stattdessen solle die Polizei informiert werden.

Der Gesuchte ist 178 cm groß, schlank, hat braune Augen, graumeliertes Haar und einen dunkleren Teint. Zur Tatzeit trug er dunkle Kleidung.

Verwendete Quellen:

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Media Markttchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: