Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Basketball >

Basketball-Nationalmannschaft: Gordon Herbert wird Nachfolger von Rödl


Basketball Nationalmannschaft  

Kanadier Gordon Herbert wird Nachfolger von Rödl

06.09.2021, 14:10 Uhr | sid

Basketball-Nationalmannschaft: Gordon Herbert wird Nachfolger von Rödl. Gordon Herbert: Der frühere Coach der Frankfurter ist nun Bundestrainer der Basketball-Nationalmannschaft.  (Quelle: imago images/Jürgen Schwarz)

Gordon Herbert: Der frühere Coach der Frankfurter ist nun Bundestrainer der Basketball-Nationalmannschaft. (Quelle: Jürgen Schwarz/imago images)

Der Nachfolger von Henrik Rödl ist gefunden. Der Deutsche Basketball Bund hat sich für den Kanadier Gordon Herbert als neuen Bundestrainer entschieden. 

Der Kanadier Gordon Herbert ist neuer Basketball-Bundestrainer und soll das Nationalteam als Nachfolger von Henrik Rödl bei der Heim-EM 2022 zum Erfolg führen. Der langjährige Bundesliga-Chefcoach erhält einen Vertrag bis 2023, das gab der Deutsche Basketball Bund (DBB) am Montag bekannt.

"Es ist eine Ehre für mich. Der Verband ist sehr professionell, die Infrastruktur rund um das Nationaleam exzellent, und es gibt eine großartige Ansammlung vomn Spielern in deren bester Phase", sagte Herbert: "Die Zukunft des deutschen Basketballs ist riesengroß."

Herbert folgt auf Rödl, dessen Vertrag nach vier Jahren ausgelaufen und nicht verlängert worden war. Der DBB entschied sich trotz der Qualifikation für die Olympischen Spiele in Tokio, wo die DBB-Auswahl im Viertelfinale ausgeschieden war, für eine Neubesetzung.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur SID

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Media Markttchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: