• Home
  • Sport
  • Mehr Sport
  • Boxen
  • Mike Tyson: Sorge um Box-Legende nach wirrem TV-Interview


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextUmstrittene RBB-Chefin tritt zurückSymbolbild für einen TextFDP-Kritik an Corona-PaketSymbolbild für einen Text"Magnum"-Star ist totSymbolbild für einen TextErstes Spiel für ManCity: Haaland überragtSymbolbild für einen TextSchiri-Entscheidungen: Schalke sauerSymbolbild für einen TextHalle Berry überrascht mit neuem LookSymbolbild für einen TextPink-Floyd-Star sorgt für EmpörungSymbolbild für einen TextDeutscher Diplomat in Rio festgenommenSymbolbild für einen TextBayern-Stars feiern an Currywurst-BudeSymbolbild für einen TextBriten sollen Flusskrebse zerquetschenSymbolbild für einen TextMann verlässt Kneipe – MesserangriffSymbolbild für einen Watson TeaserHeftiger Eklat um Star-DJ Robin SchulzSymbolbild für einen TextMit Kult-Loks durch Deutschland reisen – jetzt spielen

Sorge um Mike Tyson nach wirrem TV-Interview

  • David Digili
Von David Digili

14.10.2020Lesedauer: 2 Min.
Mike Tyson beim Besuch eines Football-Spiels vor wenigen Wochen. Nun hat sich der Ex-Box-Champ einen kuriosen Auftritt geleistet.
Mike Tyson beim Besuch eines Football-Spiels vor wenigen Wochen. Nun hat sich der Ex-Box-Champ einen kuriosen Auftritt geleistet. (Quelle: imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Der 54-Jährige sorgt mit seinem Verhalten bei einem Auftritt in einer Fernsehsendung für Gesprächsstoff. Später versucht "Iron Mike", die Situation zu erklären.

Eigentlich sollte Mike Tyson in der populären britischen TV-Sendung "Good Morning Britain" über den anstehenden Schaukampf mit seinem langjährigen Rivalen Roy Jones Jr. sprechen – doch danach wurde weniger über das Interview gesprochen denn über den Auftritt der mittlerweile 54-jährigen Box-Legende.

Denn Tyson wirkte bei der Live-Schalte aus Los Angeles sichtlich angeschlagen. Der einst als "Iron Mike" berühmte Ex-Box-Champ hatte Probleme, zu sprechen, seine Aussprache war undeutlich, er schien erschöpft. Während Moderatorin Susanna Reid eine Frage stellt, sackt Tyson in sich zusammen, als wäre er eingeschlafen, nur, um dann doch noch eine kurze und schwer verständliche Antwort zu geben.

Zuschauer sorgten sich um dem früheren Weltmeister: "Ich hoffe, Mike Tyson ist nur müde" oder "Nachdem ich dieses Interview gesehen habe, glaube ich, dass ein erneuter Boxkampf das Letzte ist, was Mike Tyson tun sollte. Etwas verstörend." Andere wiederum vermuteten gar, Tyson sei betrunken oder unter Einfluss anderer Substanzen.

ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
Anke Engelke: "Das macht traurig, wütend, krank und hässlich"
Anke Engelke: Sie ist Veganerin, Gender-Befürworterin und eine der lustigsten Frauen in Deutschland.


Empfohlener externer Inhalt
Twitter

Wir benötigen Ihre Einwilligung, um den von unserer Redaktion eingebundenen Twitter-Inhalt anzuzeigen. Sie können diesen (und damit auch alle weiteren Twitter-Inhalte auf t-online.de) mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder deaktivieren.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.
Empfohlener externer Inhalt
Twitter

Wir benötigen Ihre Einwilligung, um den von unserer Redaktion eingebundenen Twitter-Inhalt anzuzeigen. Sie können diesen (und damit auch alle weiteren Twitter-Inhalte auf t-online.de) mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder deaktivieren.

Empfohlener externer Inhalt
Twitter

Wir benötigen Ihre Einwilligung, um den von unserer Redaktion eingebundenen Twitter-Inhalt anzuzeigen. Sie können diesen (und damit auch alle weiteren Twitter-Inhalte auf t-online.de) mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder deaktivieren.

Empfohlener externer Inhalt
Twitter

Wir benötigen Ihre Einwilligung, um den von unserer Redaktion eingebundenen Twitter-Inhalt anzuzeigen. Sie können diesen (und damit auch alle weiteren Twitter-Inhalte auf t-online.de) mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder deaktivieren.

Später dann äußerte sich Tyson selbst auf Twitter und versuchte, seinen Auftritt zu erklären. "Ich habe versucht, für das Interview wach zu bleiben, bin aber eingeschlafen, und wie ein Löwe bin ich dann nur schwer wieder aufzuwecken. Ich trainiere hart und gehe früh schlafen." Zur Erklärung: Das Interview fand um 23 Uhr L.A.-Zeit statt. An die Moderatoren Reid und Piers Morgan schrieb er: "Ich hatte auch keinen Monitor, konnte Euch also nicht sehen und habe vergessen, in die Kamera zu schauen."

Empfohlener externer Inhalt
Twitter

Wir benötigen Ihre Einwilligung, um den von unserer Redaktion eingebundenen Twitter-Inhalt anzuzeigen. Sie können diesen (und damit auch alle weiteren Twitter-Inhalte auf t-online.de) mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder deaktivieren.

Tyson soll Ende November in einem Schaukampf gegen den mittlerweile 51-jährigen Roy Jones Jr. antreten und trainiert dafür bereits seit Monaten.

Trotz seiner Erklärung wird er mit seinem Auftritt nun Zweifel an seinem gesundheitlichen Zustand genährt haben.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Los AngelesMike Tyson
Fußball

Formel 1


t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website