Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Boxen >

Boxen: Talent Rashed Al-Swaisat (†19) stirbt nach K. o. im Ring

Bei der Junioren-WM  

19-jähriges Box-Talent stirbt nach K.o. im Ring

28.04.2021, 08:53 Uhr | t-online, MEM

Boxen: Talent Rashed Al-Swaisat (†19) stirbt nach K. o. im Ring. Kielce: Rashed Al-Swaisat wurde am 16. April noch im Ring behandelt.  (Quelle: imago images/Newspix)

Kielce: Rashed Al-Swaisat wurde am 16. April noch im Ring behandelt. (Quelle: Newspix/imago images)

Er war eines der größten Box-Talente, die es aktuell gibt. Nun ist der Jordanier Rashed Al-Swaisat nach einem K.o. im Ring gestorben. Zehn Tage kämpfte er auf der Intensivstation um sein Leben.

Box-Talent Rashed Al-Swaisat war 19 Jahre alt, als er am 16. April bei der Junioren-Weltmeisterschaft im polnischen Kielce seinen Vorrunden-Kampf gegen Anton Winogradow antrat. Er ging jedoch schnell K.o. und musste in ein Krankenhaus gebracht und auf der Intensivstation behandelt werden. Zehn Tage später ist der Jordanier nun gestorben.

Das gab der Internationale Box-Verband AIBA am Dienstag auf seiner Webseite bekannt.

Nähere Angaben zum Tod machte der Verband nicht. In der Mittelung hieß es einzig: "Er ist in unseren Herzen und Gebeten."

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Weltbild.detchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deamazon.de

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: