Sie sind hier: Home > Sport > Eishockey WM >

Eishockey: Rekordsperre und Millionen-Strafe nach Horror-Check für Tom Wilson

NHL-Star suspendiert  

Rekordsperre und Millionen-Strafe nach Horror-Check

04.10.2018, 09:19 Uhr | t-online.de, sid

Eishockey: Rekordsperre und Millionen-Strafe nach Horror-Check für Tom Wilson. Emotionen auf dem Eis: Ein NHL-Schiedsrichter versucht Tom Wilson (r.) von den Washington Capitals zu beruhigen.  (Quelle: imago images/Icon SMI)

Emotionen auf dem Eis: Ein NHL-Schiedsrichter versucht Tom Wilson (r.) von den Washington Capitals zu beruhigen. (Quelle: Icon SMI/imago images)

Die NHL hat Tom Wilson von den Washington Capitals wegen eines brutalen Checks zu einer Rekordstrafe verdonnert. Der Übeltäter ist kein unbeschriebenes Blatt und fiel bereits mehrfach negativ auf.

Der kanadische Eishockeyspieler Tom Wilson vom Stanley-Cup-Sieger Washington Capitals ist von der nordamerikanischen Profiliga NHL wegen eines brutalen Fouls im letzten Vorbereitungsspiel des Titelverteidigers gegen die St. Louis Blues für 20 Spiele gesperrt worden. Dies gab die NHL wenige Stunden vor der Eröffnung der neuen Saison bekannt. In der Nacht zum Donnerstag besiegten die Caps die Boston Bruins mit 7:0 – ohne Wilson.


Der als Wiederholungstäter bekannte Wilson muss zudem 1,26 Millionen Dollar an einen Fond zur Unterstützung in Not geratener ehemaliger Spieler zahlen. Die Summe ergibt sich aus anteiligen Abzügen des Jahressalärs des Flügelspielers, das bei 5,17 Millionen US-Dollar liegt.

Wilson ist Wiederholungstäter

"Das ist Wilsons vierte Suspendierung in den vergangenen 105 Spielen, eine in der Geschichte unseres Departments bislang unerreichte Zahl an Sperren in so kurzer Zeit", teilte die für Spielersicherheit zuständige Abteilung der NHL mit.

Am vergangenen Sonntag hatte der 24-jährige Wilson den Schweden Oskar Sundqvist in vollem Tempo mit einem Schulter-Check gegen den Kopf zu Boden gestreckt. Sundqvist zog sich dabei schwere Oberkörperverletzungen zu und wird den Blues nach Klubangaben für längere Zeit nicht zur Verfügung stehen.


Wilson war in der vergangenen NHL-Saison nach harten Hits bereits dreimal suspendiert worden und hatte insgesamt 187 Strafminuten angesammelt. Nur Michael Haley von den Florida Panthers wurde länger auf die Strafbank verbannt (212 Minuten).

Verwendete Quellen:
  • SID


Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Perfekt modischer Auftritt bei jedem Geschäftstermin
zum klassisch-coolen Blazer
Anzeige
Ihr Geschenk: Amazon Echo Show 5™
smart abstauben: bei kobold.vorwerk.de
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenamazon.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal