Sie sind hier: Home > Sport > Eishockey WM >

Augsburger Panther: Eishockey-Profi Steffen Tölzer gewinnt bei Wahl in Bayern

Augsburgs Steffen Tölzer  

Eishockey-Ikone macht jetzt Politik in Bayern

15.03.2020, 23:11 Uhr | t-online.de, dpa

Augsburger Panther: Eishockey-Profi Steffen Tölzer gewinnt bei Wahl in Bayern. Steffen Tölzer: Der Verteidiger der Augsburger Panther hat über 650 DEL-Spiele auf dem Konto. (Quelle: imago images/Jan Huebner)

Steffen Tölzer: Der Verteidiger der Augsburger Panther hat über 650 DEL-Spiele auf dem Konto. (Quelle: Jan Huebner/imago images)

Weit über 600 Ligaspiele hat Steffen Tölzer für die Augsburger Panther gemacht. Der Verteidiger ist eine absolute Ikone bei den Schwaben. Doch die Rolle als Führungsspieler im Sport war ihm offenbar nicht genug Verantwortung.

Der Augsburger Eishockey-Profi Steffen Tölzer hat bei der Wahl am Sonntag den Sprung in die Kommunalpolitik geschafft. Der 34 Jahre alte Sportler wurde in Graben im Landkreis Augsburg auf der Wahlliste "Wir für Graben" in den Gemeinderat gewählt. Er erhielt 565 Stimmen, wie die Gemeinde berichtete. Er wurde auf der Liste von Platz 12 auf Platz 5 nach vorne gewählt, "Wir für Graben" erreichte 5 von 16 Sitzen in dem Gemeinderat.

Haftstrafe auf Bewährung läuft noch

Tölzer war Anfang März als Kapitän der Augsburger Panther zurückgetreten, nachdem ein Strafbefehl gegen ihn wegen gefährlicher Körperverletzung bekannt geworden war. Er hatte sich im September, während des Oktoberfestes in München, mit einem Mann geprügelt und dafür eine Haftstrafe von elf Monaten auf Bewährung erhalten. Tölzer bat um Entschuldigung.

Der in Graben lebende Sportler ist eine Vereinsikone des schwäbischen DEL-Teams. Tölzer bestreitet bereits die 18. Saison bei den Panthern. Der gebürtige Zittauer hat über 650 Einsätze für Augsburg absolviert. Sein Vertrag läuft bis 2021.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal