Sie sind hier: Home > Sport > Eishockey WM >

NHL: Leon Draisaitl als wertvollster Spieler nominiert

Deutscher Eishockey-Star  

NHL: Leon Draisaitl als wertvollster Spieler nominiert

15.07.2020, 07:32 Uhr | sid, dpa, t-online.de

NHL: Leon Draisaitl als wertvollster Spieler nominiert. Leon Draisaitl: Der deutsche Nationalspieler ist der unangefochtene Superstar der Edmonton Oilers. (Quelle: imago images/Larry MacDougal)

Leon Draisaitl: Der deutsche Nationalspieler ist der unangefochtene Superstar der Edmonton Oilers. (Quelle: Larry MacDougal/imago images)

Der deutsche Eishockey-Nationalspieler Leon Draisaitl kann sich Hoffnungen auf eine prestigeträchtige Auszeichnung machen: Der gebürtige Kölner ist im Rennen um den Titel als wertvollster Spieler der NHL-Saison.

Eishockey-Superstar Leon Draisaitl darf sich Hoffnungen auf eine prestigeträchtige Auszeichnung machen. Wie die nordamerikanische Profiliga NHL am Dienstag verkündete, gehört der 24-Jährige von den Edmonton Oilers zu den drei Finalisten für den Ted Lindsay Award bei der Wahl des besten Profis der regulären Saison durch die Spielergewerkschaft NHLPA.

Draisaitl freut sich über die Chance, als erster Deutscher als wertvollster Spieler der NHL-Hauptrunde ausgezeichnet zu werden. "Es sind komische Zeiten gerade. Aber es ist immer schön, in der Liga und unter den Spielern anerkannt zu sein. Das ist toll für alle drei von uns", sagte der 24 Jahre alte Kölner am Dienstag (Ortszeit). Er, der Kanadier Nathan MacKinnon von den Colorado Avalanche und der Russe Artemin Panarin von den New York Rangers sind die drei verbliebenen Kandidaten für die Auszeichnung. Die Stimmen kommen von den Profis in der stärksten Eishockey-Liga der Welt. Der Sieger soll während der Conference Finals bekannt gegeben werden.

Draisaitl bereits Topscorer der NHL-Hauptrunde

Draisaitl hat bereits die Art Ross Trophy, die Auszeichnung als Topscorer der NHL gewonnen. Auch das ist vor ihm keinem Eishockey-Spieler aus Deutschland gelungen. In nur 15 von 71 Spielen für die Edmonton Oilers blieb er in dieser Saison ohne direkte Torbeteiligung und kam auf insgesamt 110 Punkte (43 Tore, 67 Assists).

Über seine Entwicklung der letzten Jahre sagte er in der gemeinsamen Videoschalte mit den beiden anderen nominierten Profis: "Wir arbeiten sehr hart daran, die Spieler zu sein, die wir heute sind. Das beginnt in einem jungen Alter. Ich bin mit 16 hierher gekommen, es hat eine Weile gedauert, bis ich mich zurechtgefunden habe. Ich hatte tolle Spieler und Trainer um mich, die mich angeleitet haben. Die haben etwas in mir gesehen, da bin ich sehr glücklich."

NHL-Re-Start für 1. August geplant – Partien nur an zwei Standorten

Die NHL beendet ihre Saison nach der Corona-Pause mit erweiterten Playoffs. Die ersten Spiele sind für den 1. August angesetzt.

Seit Montag beziehen die Teams ihre Trainingscamps. Der Restart soll am 1. August mit erweiterten Playoffs erfolgen. Die NHL plant die Wiederaufnahme in zwei Spielorten. Die zwölf Klubs der Eastern Conference treffen in Toronto aufeinander, in Edmonton spielen die zwölf Klubs der Western Conference, bevor in den finalen Playoffs dann der Stanley-Cup-Sieger ermittelt werden soll.

Verwendete Quellen:
  • Mit Material der Nachrichtenagenturen sid und dpa

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal