• Home
  • Sport
  • Formel 1
  • Formel 1: Das sagt Zhou nach dem Horrorunfall vor dem GP von Österreich


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für ein VideoScholz ermahnt Journalisten Symbolbild für einen TextBäckereigroßhändler planen FusionSymbolbild für einen TextKonto eingefroren: Libanese nimmt Geiseln Symbolbild für einen TextMinister will Wolf abschießen lassenSymbolbild für einen TextKölner Europapokal-Gegner steht festSymbolbild für einen TextArktis: Beunruhigende StudieSymbolbild für ein VideoProtz in Katar: Die WM-Stadien von innenSymbolbild für einen TextTommy Lee sorgt mit Penisbild für WirbelSymbolbild für einen TextPSG droht DFB-Duo wohl mit DegradierungSymbolbild für einen TextFrau vergewaltigt – Polizei zeigt BildSymbolbild für einen TextNach Mord: 20 Männer attackieren PolizeiSymbolbild für einen Watson TeaserErotik-Drama erntet heftige KritikSymbolbild für einen TextKaum zu glauben: Dieses Casino ist gratis

Das sagt Formel1-Pilot Zhou vor dem kommenden Rennen

Von dpa
Aktualisiert am 07.07.2022Lesedauer: 1 Min.
Zhou Guanyu: Der Formel1-Fahrer erlebte in Silverstone einen schweren Unfall, überlebte aber unverletzt.
Zhou Guanyu: Der Formel1-Fahrer hatte in Silverstone einen schweren Unfall, überlebte aber unverletzt. (Quelle: IMAGO/Jose Breton)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Dank des "Halo"-Systems hat Formel1-Pilot Zhou am vergangenen Wochenende den Horror-Unfall überlebt. Nun spricht er über seine Gedanken zum kommenden Grand Prix.

Alfa-Romeo-Pilot Guanyu Zhou hat nach ein paar Tagen Erholung von seinem schweren Formel-1-Unfall (mehr dazu lesen Sie hier) die Sicherheitsverbesserungen der Rennserie in den vergangenen Jahren noch einmal gepriesen. Mit dem Crash beim Großen Preis von Großbritannien in Silverstone hat der 23 Jahre alte Chinese inzwischen offenbar abgeschlossen. "Ich bin nur fokussiert auf das Wochenende hier in Österreich", sagte er vor dem Grand Prix in Spielberg.

Zhou Guanyu während des Rennens in Silverstone: Sein Wagen überschlug sich auf der Strecke.
Zhou Guanyu während des Rennens in Silverstone: Sein Wagen überschlug sich auf der Strecke. (Quelle: IMAGO/Gongora)

Zhou war am vergangenen Sonntag gleich zu Beginn des Rennens verunglückt. Sein Wagen rutschte kopfüber über den Asphalt und das Kiesbett und schlug letztlich im Fangzaun ein. In dem Moment, als er Silverstone verlassen habe, "habe ich mich schon wieder darauf gefreut, ins Auto zurückzukehren", sagte Zhou. Schwerere Verletzungen hatte er sich nicht zugezogen.

Ebenfalls wieder einsatzbereit und startklar für das Rennwochenende mit dem Sprint am Samstag und dem Großen Preis auf dem Red-Bull-Ring am Sonntag ist Alex Albon. Auch er hatte zuletzt einen heftigen Unfall in seinem Williams unbeschadet überstanden. "Es freut mich, dass ich nach dem, was in Silverstone passiert ist, sagen kann: 'Mir geht es gut.'" Es klinge immer dramatisch, wenn jemand ins Krankenhaus gebracht werde, räumte Albon ein. Bei ihm sei es aber nur eine Vorsichtsmaßnahme gewesen, beteuerte der 26-Jährige.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Ihm bleiben kaum Optionen
Von Nils Kögler
GroßbritannienUnfallÖsterreich
Motorsport

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website