Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
HomeSportFormel 1

Formel 1 in Singapur: Verstappen enttäuscht – Leclerc holt die nächste Pole


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für ein VideoKatarer verhöhnen DFB-ElfSymbolbild für einen TextUrlaubsland: Verbot für außerehelichen SexSymbolbild für einen TextFällt die nächste Silbereisen-Show aus?Symbolbild für einen TextSchwerer Lkw-Crash auf A1 – Strecke dichtSymbolbild für einen TextBericht: Fifa will WM-Modus verändernSymbolbild für einen TextWM-Überraschung: Brasilien verliertSymbolbild für einen TextSo sieht Harrison Ford als neuer Indy ausSymbolbild für einen TextFußball-Ikone krank: Bewegende Fan-AktionSymbolbild für einen TextStadt lässt Autofahrer "betteln"Symbolbild für ein VideoKriegsschiffe entgehen knapp KollisionSymbolbild für einen TextHessen: Legendäres Hotel wird verkauftSymbolbild für einen Watson TeaserBéla Réthy mit kurioser Infantino-TheorieSymbolbild für einen TextAnzeige: Jahres-LOS kaufen und Einzel-LOS gratis dazu sichern
Anzeige
Loading...
Loading...
Loading...

Verstappen enttäuscht: Leclerc rast zur Pole – Deutsche ohne Glück

Von dpa, dd

Aktualisiert am 01.10.2022Lesedauer: 1 Min.
Die Faust geballt: Charles Leclerc feiert seine Pole Position.
Die Faust geballt: Charles Leclerc feiert seine Pole Position. (Quelle: IMAGO/Simon Galloway)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Das Qualifying beim Nachtrennen bleibt bis zum Ende spannend, am Ende liegt der Ferrari-Pilot vorne. Die deutschen Fahrer erleben einen schwarzen Tag.

Ferrari-Star Charles Leclerc fährt vom ersten Startplatz in den Großen Preis von Singapur. In der Formel-1-Qualifikation setzte sich der Monegasse am Samstag in 1:49,412 Minuten hauchdünn mit 0,022 Sekunden Vorsprung vor Sergio Perez im Red Bull durch. Auch der drittplatzierte Rekordweltmeister Lewis Hamilton war mit nur 0,054 Sekunden Rückstand dicht an der für ihn ersten Pole Position der Saison. Weltmeister Max Verstappen kam im zweiten Red Bull überraschend nur auf den achten Platz. Der Niederländer lag 1,983 Sekunden hinter dem WM-Zweiten Leclerc und brach seine letzte schnelle Runde etwas überraschend ab.

Der fünfmalige Singapur-Sieger Sebastian Vettel steuerte seinen Aston Martin nur auf Platz 14, Mick Schumacher musste sich im Haas-Rennwagen mit Rang 13 begnügen. Für WM-Punkte müssen sich die beiden Deutschen in Asien noch steigern.

Wenn Verstappen das Rennen am Sonntag (ab 14 Uhr im Liveticker bei t-online) gewinnt, kann er die erfolgreiche Titelverteidigung bereits frühzeitig perfekt machen und zum zweiten Mal Weltmeister werden. Allerdings muss er Hauptkonkurrent Leclerc und auch seinen Stall-Rivalen Sergio Perez dazu auf Abstand halten. Vor dem 17. von 22 Saisonläufen führt Verstappen mit 116 Punkten vor Leclerc. Nach dem Grand Prix bräuchte er für den Triumph 138 Zähler Vorsprung. Ansonsten wird die Entscheidung auf die kommende Woche in Japan vertagt.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Verwendete Quellen
  • Mit Material der Nachrichtenagentur dpa
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Formel 1 streicht China aus dem Rennkalender
FerrariLewis HamiltonMax Verstappen
Motorsport

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website