Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland

HomeSportFormel 1

Formel1 in Brasilien: Krimi! Russell düpiert Verstappen – Schumacher stark


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextFifa ermittelt gegen den DFBSymbolbild für einen TextTor-Gala bei Kamerun und SerbienSymbolbild für einen TextBizeps aufgepumpt: Kampfsportler in KlinikSymbolbild für einen TextEhemaliges Pionierlager versteigertSymbolbild für einen TextZwei Teenager in London erstochenSymbolbild für einen TextGoretzka überrascht mit ErkenntnisSymbolbild für einen TextDFB-Star Gündogan mit AnsageSymbolbild für einen TextDFB-Spieler hatten Ärger mit SecuritySymbolbild für einen TextBritney Spears wieder nackt: Fans besorgtSymbolbild für einen TextFrau bekommt fiese Absage von VermieterSymbolbild für einen TextUnfallfahrer betrinkt sich an TankstelleSymbolbild für einen Watson TeaserWM: Wagner erklärt Skandal-Spruch im ZDFSymbolbild für einen TextKreuzworträtsel - knobeln Sie mit!
Anzeige
Loading...
Loading...
Loading...

Sprint-Krimi: Russell düpiert Verstappen – Mick stark

Von sid, dd

Aktualisiert am 13.11.2022Lesedauer: 1 Min.
Szene beim Start zum Sprint in Interlagos.
Szene beim Start zum Sprint in Interlagos. (Quelle: RICARDO MORAES)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

In einem packenden Sprintrennen in São Paulo liefern sich der Mercedes-Pilot und der Weltmeister ein heißes Duell. In den letzten Runden wird es dramatisch.

Das hat Lust auf mehr gemacht: Mercedes-Pilot George Russell hat den Sprint zum Großen Preis von Brasilien gewonnen und startet beim Rennen am Sonntag von Platz 1 (ab 19 Uhr im Liveticker bei t-online). Dabei lieferte sich der Brite über mehrere Runden heiße Duelle mit Weltmeister Max Verstappen. Der Niederländer wurde am Ende Vierter hinter Carlos Sainz (Ferrari) und Russells Teamkollege Lewis Hamilton. Am Sonntag wird Sainz aufgrund einer Strafe aber um fünf Startplätze zurückrutschen.

Kevin Magnussen im Haas, der am Freitag völlig überraschend auf die Pole Position gerast war, hatte es wie erwartet schwer, rettete als Achter aber immerhin einen für sein Team wichtigen Punkt aus dem Sprint.

Sebastian Vettel (Aston Martin) fuhr bei seinem letzten Rennwochenende in São Paulo auf Rang neun, Mick Schumacher (Haas) zeigte eine starke Vorstellung, machte acht Plätze gut und geht am Sonntag von Rang 12 ins Rennen.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Verwendete Quellen
  • Nachrichtenagentur SID
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Erneute Berichte: Ferrari feuert Teamchef Binotto
Ein Kommentar von Nils Kögler
BrasilienMax VerstappenMercedes-Benz
Motorsport

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website