t-online - Nachrichten f├╝r Deutschland
t-online - Nachrichten f├╝r Deutschland
Such IconE-Mail IconMen├╝ Icon



HomeSportFormel 1

Medien: Design-Guru Newey vor Abschied bei Team Red Bull


Formel 1
Medien: Design-Guru Newey vor Abschied bei Team Red Bull

Von dpa
25.04.2024Lesedauer: 2 Min.
Adrian NeweyVergr├Â├čern des BildesAdrian Newey steht angeblich vor seinem Abschied bei Red Bull. (Quelle: David Davies/PA Wire/dpa/dpa-bilder)
Auf Facebook teilenAuf x.com teilenAuf Pinterest teilen
Auf WhatsApp teilen

Red Bull droht ein schwerer Verlust. Angeblich soll Star-Designer Adrian Newey das Formel-1-Team verlassen wollen. Das liegt wohl auch an der Aff├Ąre um Teamchef Christian Horner.

Im Zuge der Aff├Ąre um Red-Bull-Teamchef Christian Horner steht Star-Designer Adrian Newey angeblich vor seinem Abschied bei dem Formel-1-Rennstall. Wie unter anderem "Auto, Motor und Sport" und die BBC berichteten, soll Newey Red Bull ├╝ber seinen Abschiedswunsch bereits informiert haben.

Der 65-j├Ąhrige Newey gilt als der vielleicht genialste Formel-1-Konstrukteur ├╝berhaupt, er ist geistiger Vater vieler Weltmeisterautos. Die Aff├Ąre um Horner soll ihn angeblich auch zu einem vorzeitigen Weggang trotz g├╝ltigen Vertrags bis Ende 2025 bewegt haben.

Newey arbeitet seit 2006 f├╝r das Formel-1-Team, das nach einer Hochzeit mit Sebastian Vettel von 2010 bis 2013 nun mit Superstar Max Verstappen wieder das Ma├č der Dinge in der K├Ânigsklasse des Motorsports ist. Spekulationen ├╝ber einen Abschied von Newey hat es in der Vergangenheit immer wieder gegeben. Der Engl├Ąnder wird mit einem Engagement bei Ferrari in Verbindung gebracht, wo ab 2025 Rekordweltmeister Lewis Hamilton fahren wird.

Die Aff├Ąre um Horner soll Newey beunruhigen

Anfang Februar war bekannt geworden, dass der Konzern Red Bull Vorw├╝rfen gegen Red-Bull-Teamchef Horner wegen angeblich unangemessenen Verhaltens nachgeht. Nach einer Untersuchung durch einen Anwalt wurde die Beschwerde einer fr├╝heren Red-Bull-Mitarbeiterin aber abgewiesen.

Anschlie├čend waren vor dem ersten Grand Prix des Jahres in Bahrain anonyme Mails mit Dateien an die anderen Teamchefs und Formel-1-Journalisten versendet worden, deren pikante Inhalte Horner erneut unter Druck brachten. Dieser hat stets seine Unschuld beteuert.

Newey soll ungl├╝cklich ├╝ber den Machtkampf bei Red Bull sein, schrieb "Auto, Motor und Sport". Auf der einen Seite stehen Medien zufolge die thail├Ąndischen Mehrheitseigent├╝mer, die weiter Teamchef Horner st├╝tzen. Auf der anderen Seite steht die ├Âsterreichische Seite des Getr├Ąnke-Konzerns um die Erben des 2022 verstorbenen Mitgr├╝nders Dietrich Mateschitz.

Verwendete Quellen
  • Nachrichtenagentur dpa
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...



TelekomCo2 Neutrale Website