Sie sind hier: Home > Sport > Formel 1 >

Formel 1: Lewis Hamilton tobt: "Haben den Sieg weggeschmissen"

Bei Mercedes-Debakel  

Hamilton tobt: "Haben den Sieg weggeschmissen"

Von Tobias Ruf

01.07.2018, 19:54 Uhr
Formel 1: Lewis Hamilton tobt: "Haben den Sieg weggeschmissen". Lewis Hamilton ist auf den zweiten Platz in der Fahrerwertung abgerutscht. (Quelle: imago/Eibner)

Lewis Hamilton ist auf den zweiten Platz in der Fahrerwertung abgerutscht. (Quelle: Eibner/imago)

Mercedes erlebt beim Großen Preis von Österreich einen rabenschwarzen Tag. Lewis Hamilton ist schon während des Rennens in Rage und sein Chef spricht vom schwersten Tag seiner Mercedes-Zeit.

Als Favoriten gingen sie ins Rennen, am Ende waren sie die großen Verlierer des Großen Preises von Österreich. Mercedes erlebte in Spielberg ein Debakel, das der erfolgsverwöhnte Rennstall in dieser Form lange nicht gesehen hat.

Von der ersten Startreihe gingen Valtteri Bottas und Lewis Hamilton ins Rennen, nach spektakulären 71 Runden standen beide ohne Punkte da. Erstmals seit dem Großen Preis von Barcelona am 15. Mai 2016 sahen beide Mercedes die Zielflagge nicht.

Viel gravierender für die Silberpfeile: Sebastian Vettel übernahm die WM-Führung von Hamilton und in der Konstrukteurswertung zog Ferrari an Mercedes vorbei.

Motorsportchef Toto Wolff brachte die herbe Niederlage von Spielberg mit klaren Worten auf den Punkt. "Das ist der schwerste Tag in meiner Mercedes-Zeit. Es ist alles schiefgelaufen, was schieflaufen kann", sagte ein sichtlich enttäuschter Wolff, der seit sechs Jahren bei Mercedes das Kommando hat.

Hamilton war bereits während des Rennens außer sich vor Wut. "Was soll das, ich verstehe das nicht", schimpfte der Brite über den Boxenfunk und machte seinem Team schwere Vorwürfe: "Wir haben einen Sieg weggeschmissen".

"Das war mein Fehler. Ich habe den Sieg weggeschmissen"

Was war passiert? Nach dem Start war Hamilton zunächst schnellster Mann, lag vor seinem Teamkollegen in Führung. Alles deutete auf einen gemütlichen Nachmittag hin. Doch dann verlor Bottas schon nach 14 Runden hydraulischen Druck und musste seinen Boliden abstellen – und ausgerechnet die folgende Safety-Car-Phase verschliefen die Mercedes-Strategen, Hamilton wurde als einziger Top-Pilot nicht an die Box gerufen.

Der bis dahin führende Engländer verlor dadurch sehr viel Zeit auf die Konkurrenten und war entsprechend fassungslos. Mercedes-Stratege James Vowles entschuldigte sich via Funk: "Das war mein Fehler, tu bitte, was du kannst. Ich habe den Sieg weggeschmissen. Aber du hast noch Chancen, Plätze gutzumachen."

Das Gegenteil war der Fall: Zur Rennhalbzeit zog auch Vettel mit einem starken Manöver auf der Innenbahn an Hamilton vorbei. 

(Twitter-Foto: Vettel zieht an Hamilton vorbei)

"Diese Hinterreifen werden verdammt nochmal nicht halten", funkte er an die Box. Der Titelverteidiger musste erneut zum Reifenwechsel, doch es sollte noch schlimmer kommen. 

In der Schlussphase musste der 33-Jährige seinen Silberpfeil wegen fehlenden Benzindrucks abstellen. Erstmals seit 33 Rennen sah er damit die Zielflagge nicht.

Für Mercedes steht nach dem Debakel von Spielberg jetzt viel Aufbauarbeit auf dem Programm. Denn bereits am kommenden Sonntag sind die Silberpfeile wieder gefordert. Dann steht ausgerechnet Hamiltons Heimspiel in Silverstone auf dem Programm.

Verwendete Quellen:
  • Mit Material von dpa und sid

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Samsung Galaxy S9 nur 1 €* im Tarif MagentaMobil L
von der Telekom
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018