Sie sind hier: Home > Sport > Formel 1 >

Pressestimmen zum Ferrari-Crash: "Das rote Pulverfass ist explodiert"

Pressestimmen zum Ferrari-Crash  

"Das rote Pulverfass ist wieder explodiert"

18.11.2019, 10:15 Uhr

Pressestimmen zum Ferrari-Crash: "Das rote Pulverfass ist explodiert". Beim Großen Preis von Brasilien kam es zwischen den Ferrari-Piloten Sebastian Vettel und Charles Leclerc fünf Runden vor Schluss zur Kollision. Während Ferrari sich selbst zerstörte, triumphierte Verstappen. t-online.de hat die internationalen Pressestimen zum Ferrari-Crash zusammengestellt. (Quelle: imago images/Motorsport Images)

Beim Großen Preis von Brasilien kam es zwischen den Ferrari-Piloten Sebastian Vettel und Charles Leclerc fünf Runden vor Schluss zur Kollision. Während Ferrari sich selbst zerstörte, triumphierte Verstappen. t-online.de hat die internationalen Pressestimen zum Ferrari-Crash zusammengestellt. (Quelle: Motorsport Images/imago images)

Während Red-Bull-Pilot Verstappen beim Großen Preis von Brasilien triumphierte, zerstörten sich die Ferrari-Fahrer Vettel und Leclerc selbst. t-online.de hat die internationalen Pressestimmen zum Ferrari-Crash zusammengestellt.

Max Verstappen hat den Großen Preis von Brasilien in Sao Paulo gewonnen. Der Niederländer siegte im Red Bull vor Toro-Rosso-Pilot Pierre Gasly und McLaren-Pilot Carlos Sainz. Letzterer rückte nach einer Fünf-Sekunden-Strafe für Lewis Hamilton auf das Podium.

Doch kurz vor Schluss sorgten die Ferrari-Piloten für einen Eklat: Sebastian Vettel und Charles Leclerc schossen sich gegenseitig von der Strecke schossen und schieden mit Reifenschaden aus. Die Scuderia blieb damit ohne Punkte und vergab damit ihre Chance auf einen Sieg.

Hier können Sie die internationalen Pressestimmen zum Ferrari-Crash nachlesen

Teamchef Mattia Binotto kündigte an, den Vorfall in Maranello klären zu wollen. "Den Fahrern sollte in erster Linie das Team leidtun. Es war ein kleiner Crash mit großen Folgen." Es gehe aber nicht darum, jemanden zu bestrafen oder zuerst dafür verantwortlich zu machen, meinte der 50-Jährige.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Mäntel-Highlights und schöne Jacken shoppen
bei MADELEINE
myToysbonprix.deOTTOhappy-size.detchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal