Sie sind hier: Home > Sport > Formel 1 >

Formel 1 in Abu Dhabi: Daten und Fakten zum Yas Marina Circuit

Formel 1 in Abu Dhabi  

Daten und Fakten zum Yas Marina Circuit

27.11.2019, 05:46 Uhr | dpa

Formel 1 in Abu Dhabi: Daten und Fakten zum Yas Marina Circuit. Feierte 2018 seinen vierten Sieg sowie den WM-Titel in Abu Dhabi: Mercedes-Pilot Lewis Hamilton.

Feierte 2018 seinen vierten Sieg sowie den WM-Titel in Abu Dhabi: Mercedes-Pilot Lewis Hamilton. Foto: Luca Bruno/AP/dpa. (Quelle: dpa)

Abu Dhabi (dpa) - Der Große Preis von Abu Dhabi ist an diesem Wochenende der 21. und somit letzte WM-Lauf der Formel-1-Saison 2019.

Hier ein paar Daten und Fakten zum Rennen:

NAME: Yas Marina Circuit

STRECKENLÄNGE: 5,554 Kilometer

RUNDENZAHL: 55

ERSTER GRAND PRIX: 2009

REKORDSIEGER: Lewis Hamilton (4/Großbritannien)

BESONDERHEIT: Der an einem Jachthafen gelegene Kurs wirkt wie eine glitzernde Formel-1-Oase. Die Fahrt in die Dunkelheit, unter einem Teil des funkelnden Yas-Hotels hindurch, sorgt für besondere TV-Bilder. Auch die Boxen-Ausfahrt durch einen Tunnel ist speziell.

DAS STRECKENPROFIL: Der Yas Marina Circuit ist fahrerisch nicht die ganz große Herausforderung. Die Piloten müssen 21 in erster Linie langsame und mittelschnelle Kurven absolvieren. Hitze und Wüstenstaub erschweren die Abstimmung. Weil die Strecke im Verlauf des Rennens deutlich abkühlt, muss das Auto besonders gut eingestellt werden, damit die Reifentemperatur nicht zu stark absinkt.

DAS SAGEN DIE FAHRER: Nico Hülkenberg (Renault/Emmerich): "Yas Marina ist ein interessanter Kurs. Es ist eine lange Runde mit drei unterschiedlichen Sektoren, welche es schwierig machen, einen Rhythmus zu finden." Max Verstappen (Red Bull/Niederlande): "Die Herausforderung in Abu Dhabi ist immer die Wagenabstimmung, weil wir uns zwischen Einheiten bei Tag und bei Nacht bewegen. Das zweite Freie Training ist die wichtigste Einheit, weil es in Sachen Qualifikations- und Rennbedingungen am aussagekräftigsten ist."

DER DEUTSCHE FAKTOR: Sebastian Vettel und Nico Rosberg krönten sich in Abu Dhabi jeweils erstmals zum Weltmeister. Vettel triumphierte 2010 in einer der packendsten Entscheidungen der Formel-1-Geschichte. Rosberg zitterte sich 2016 als Zweiter hinter Teamkollege Lewis Hamilton zum Champion - und trat kurz danach zurück.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Mäntel-Highlights und schöne Jacken shoppen
bei MADELEINE
myToysbonprix.deOTTOhappy-size.detchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal