• Home
  • Sport
  • Formel 1
  • ├ťberraschung in der Formel 1: Kehrt Porsche in die K├Ânigsklasse zur├╝ck?


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild f├╝r einen TextPapst will nach Moskau und KiewSymbolbild f├╝r einen TextDeutsche Exporte nach Russland gestiegenSymbolbild f├╝r einen TextFC Bayern bietet f├╝r SturmtalentSymbolbild f├╝r einen TextCathy Hummels zeigt Ludwigs GesichtSymbolbild f├╝r einen TextDax-Konzern fliegt aus wichtiger RanglisteSymbolbild f├╝r einen TextSarah Kern erlitt SchlaganfallSymbolbild f├╝r einen TextAirbus-Notlandung in FrankfurtSymbolbild f├╝r einen TextRonaldo fehlt im TrainingSymbolbild f├╝r einen Text76-J├Ąhriger masturbiert vor KindernSymbolbild f├╝r einen TextDeutscher Trainer geht nach RusslandSymbolbild f├╝r einen TextAnna-Maria Ferchichi hat die Haare abSymbolbild f├╝r einen Watson TeaserAldi senkt ├╝berraschend PreiseSymbolbild f├╝r einen TextSo beugen Sie Geheimratsecken vor

├ťberraschung: Kehrt Porsche in die Formel 1 zur├╝ck?

Von dpa, dd

Aktualisiert am 19.03.2021Lesedauer: 1 Min.
Porsche-Logo am Unternehmenssitz der Firma: Kehrt der Autobauer in die Formel 1 zur├╝ck?
Porsche-Logo am Unternehmenssitz der Firma: Kehrt der Autobauer in die Formel 1 zur├╝ck? (Quelle: /imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Zuletzt vor 30 Jahren war Porsche in der Formel 1 vertreten. Nun ├Ąu├čert sich der Vorstandschef des Autobauers zu einer m├Âglichen R├╝ckkehr in die K├Ânigsklasse ÔÇô und verr├Ąt ├ťberraschendes.

Der Sportwagenbauer Porsche pr├╝ft eine mittelfristige R├╝ckkehr in die Formel 1. Vorstandschef Oliver Blume sagte in Stuttgart, die Motorsport-K├Ânigsklasse sei auf das Unternehmen zugekommen und habe es nach seinen Positionen mit Blick auf eine Neuregelung des Motoren-Reglements ab 2025 befragt. Man pr├╝fe innerhalb des VW-Konzerns nun, ob ein Einstieg des Zuffenhausener Sportwagenbauers in die Formel 1 dann "attraktiv f├╝r uns" werde. Dazu gebe es aber noch keine Entscheidung. Man werde sehen, was die n├Ąchsten Monate br├Ąchten.

Die neuen Regeln k├Ânnten Berichten zufolge unter anderem darauf hinauslaufen, dass die Motoren der Formel-1-Autos ab 2025 mit nachhaltigem Kraftstoff betrieben werden m├╝ssen. Ein finaler Beschluss steht hier aber noch aus.


Blume erw├Ąhnte im Zusammenhang mit den Formel-1-Planspielen auch den Autobauer Audi, eine weitere VW-Tochter, die im Motorsport seit Jahrzehnten immer wieder erfolgreich vertreten ist. Weitere Einzelheiten dazu gab Blume aber nicht preis.

In der Vergangenheit wurde immer wieder mal ├╝ber eine R├╝ckkehr von Porsche in die Formel 1 spekuliert. Porsche war zuletzt 1991 als Motoren-Hersteller f├╝r das Team Footwork in der Formel 1 dabei. Es wird ├╝ber Red Bull als m├Âglichen k├╝nftigen Porsche-Partner spekuliert. Aktuell wird der ├Âsterreichische Rennstall um Star-Pilot und WM-Mitfavorit Max Verstappen noch vom japanischen Autobauer Honda mit Motoren versorgt.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
So wurde Schumacher von seiner Mama Corinna gefeiert
PorscheVW
Motorsport

t-online - Nachrichten f├╝r Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Str├Âer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverl├Ąngerung FestnetzVertragsverl├Ąngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website