• Home
  • Sport
  • Formel 1
  • Formel 1: Kimi Räikkönen hat Corona – dieser Ersatzfahrer springt ein


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextDas halten Sylter von der Lindner-HochzeitSymbolbild für ein VideoBoris Johnson tritt abSymbolbild für einen TextBarcelona bestätigt Lewandowski-AngebotSymbolbild für einen TextBundestag erkennt Jesiden-Genozid anSymbolbild für einen TextVermieter will Heizungen ganz abstellenSymbolbild für einen TextUmstrittene Personalie: Ataman gewähltSymbolbild für einen TextTote Fliegen: Anzeige gegen MuseumSymbolbild für einen TextFestival war offenbar Superspreader-EventSymbolbild für einen TextSC Freiburg lehnt Millionenangebot abSymbolbild für einen TextRussland: US-Sportstar bekennt schuldigSymbolbild für einen TextBrandenburger Hakenkreuz-Rätsel gelöstSymbolbild für einen Watson TeaserRTL-Star wutentbrannt am FlughafenSymbolbild für einen TextFesselndstes Strategiespiel des Jahres

Räikkönen hat Corona – Ersatzfahrer springt ein

Von sid, t-online
Aktualisiert am 04.09.2021Lesedauer: 1 Min.
Kimi Räikkönen; Der Finne wurde 2007 Formel-1-Weltmeister.
Kimi Räikkönen; Der Finne wurde 2007 Formel-1-Weltmeister. (Quelle: Jerry Andre / LAT/imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Schlechte Nachricht für Alfa Romeo: Das Formel-1-Team muss beim Grand Prix der Niederlande auf Kimi Räikkönen verzichten. Der Finne wurde positiv auf das Coronavirus getestet.

Der frühere Formel-1-Weltmeister Kimi Räikkönen ist vor dem Großen Preis der Niederlande positiv auf Corona getestet worden. Der Finne darf somit laut Protokoll des Automobil-Weltverbandes FIA am Wochenende nicht für Alfa Romeo an den Start gehen. Für den 41-Jährigen kommt Ersatzfahrer Robert Kubica (Polen) zum Einsatz.

"Alle Kontakte sind verzeichnet worden. Das von der FIA und der Formel 1 festgelegte Vorgehen stellt sicher, dass es keinen weiteren Einfluss auf das Rennen gibt", teilte der Weltverband mit. Im freien Training am Freitag hatte Räikkönen den 16. Platz belegt.

Ob Räikkönen auch das Rennen am 12. September im italienischen Monza verpassen wird, steht noch nicht fest. Der Weltmeister von 2007 mit Ferrari beendet nach der Saison seine Karriere. In der Fahrerwertung belegt er aktuell mit zwei Punkten den 17. Platz.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Das sagt Formel1-Pilot Zhou vor dem kommenden Rennen
Alfa RomeoCoronavirusKimi RäikkönenNiederlande
Motorsport

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website