• Home
  • Sport
  • Formel 1
  • Formel 1: Norris mit erster Bestzeit - Defekt an Schumachers Haas


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextRussland schießt Satelliten ins AllSymbolbild für einen TextUSA wollen Oligarchen-JetSymbolbild für einen TextContinental macht Millionen-VerlustSymbolbild für einen TextGabalier-Konzert löst Mini-Erdbeben ausSymbolbild für einen TextTV-Moderator trauert um SchwesterSymbolbild für ein VideoRapper bricht volltrunken Konzert abSymbolbild für einen TextWhatsApp erhält neue FunktionenSymbolbild für einen TextSchauspielerin nach Unfall im KomaSymbolbild für einen TextHeißluftballon außer Kontrolle – Mann totSymbolbild für einen TextGute Nachrichten für Eintracht FrankfurtSymbolbild für einen TextErstmals Kind mit Affenpocken infiziertSymbolbild für einen Watson TeaserJauch: So sorgt er in Hotels für ÄrgerSymbolbild für einen TextDieses Städteaufbauspiel wird Sie fesseln

Norris mit erster Bestzeit - Defekt an Schumachers Haas

Von dpa
23.02.2022Lesedauer: 1 Min.
Fuhr bei ersten Testfahrten Tagesbestzeit: Lando Norris vom Team McLaren.
Fuhr bei ersten Testfahrten Tagesbestzeit: Lando Norris vom Team McLaren. (Quelle: Hasan Bratic/dpa./dpa)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Barcelona (dpa) - Mick Schumacher hat einen enttäuschenden ersten Formel-1-Testtag in Barcelona erlebt.

Ein beschädigter Unterboden am Haas zwang den Sohn von Rekordweltmeister Michael Schumacher lange zum Zuschauen in der Garage. Der 22-Jährige drehte am Nachmittag nur 23 Runden und fuhr die zwölftschnellste Zeit.

Ein Kühlleck hatte zuvor schon Schumachers russischen Stallrivalen Nikita Masepin lange gebremst. Die erste Tagesbestzeit in den nach einer Regelreform komplett neuen Autos legte der Engländer Lando Norris im McLaren hin (1:19,568 Minuten).

Weltmeister Max Verstappen absolvierte den kompletten Testtag für Red Bull und wurde am Ende Neunter. Mercedes-Pilot Lewis Hamilton übernahm den Wagen am Nachmittag von seinem neuen Teamkollegen George Russell. Er landete im Tableau auf Position fünf direkt hinter seinem jungen Landsmann.

Sebastian Vettel steuerte den Aston Martin ebenfalls nur in Teilzeit über den Asphalt. Der viermalige Weltmeister legte die sechstschnellste Zeit hin. In Barcelona werden die neuen Wagen aber in erster Linie auf ihre Haltbarkeit hin getestet.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Neueste Artikel
"Habe so etwas noch nie gesehen" – Alpine-Teamchef attackiert Piastri
Von Nils Kögler
Michael Schumacher
Motorsport

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website