HomeSportFormel 1

Formel 1: Sainz schnappt Verstappen die Pole weg – Deutsche enttäuschen


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextIndonesien: 174 Tote nach FußballspielSymbolbild für einen TextUmfrage: AfD und Linke legen zuSymbolbild für einen TextKönigspaar posiert mit William und KateSymbolbild für einen TextMutter und Tochter angeschossenSymbolbild für einen Text"Masked Singer": Erste Prominente rausSymbolbild für einen TextBremen-Fans attackieren Tim WieseSymbolbild für einen TextAmsterdam: Ende des Cannabis-Tourismus?Symbolbild für einen TextBundesliga: Gladbach geht in Bremen unterSymbolbild für einen TextWrestling-Legende ist totSymbolbild für einen TextF1: Kuriose Strafe für MercedesSymbolbild für einen TextUkrainerin vor Augen ihrer Kinder getötetSymbolbild für einen Watson TeaserRed-Bull-Boss soll schwer krank seinSymbolbild für einen TextDieses Städteaufbauspiel wird Sie fesseln

Deutsches Debakel in Silverstone – Sainz feiert Premiere

Von t-online, sid, np

Aktualisiert am 02.07.2022Lesedauer: 1 Min.
Sebastian Vettel: Der Aston-Martin-Pilot scheiterte bereits im Q1 – genauso wie Mick Schumacher.
Sebastian Vettel: Der Aston-Martin-Pilot scheiterte bereits im Q1 – genauso wie Mick Schumacher. (Quelle: Andrew Boyers/Reuters-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Ferrari-Pilot Carlos Sainz hat sich die Pole Position für den Großen Preis von Großbritannien gesichert. Die beiden deutschen Fahrer erwischten dagegen einen schlechten Tag.

Ferrari-Pilot Carlos Sainz jr. hat sich im Regenchaos von Silverstone überraschend die Pole Position zum Großen Preis von Großbritannien am Sonntag (16.00 Uhr, im Liveticker bei t-online) gesichert. Der Spanier setzte sich unter widrigen Bedingungen auf der Traditionsstrecke gegen Weltmeister Max Verstappen (Niederlande) und seinen Teamkollegen Charles Leclerc (Monaco) durch. Für Sainz war es die erste Pole der Karriere.

Debakel für Vettel und Schumacher

Ein kleines Desaster erlebten Ex-Weltmeister Sebastian Vettel (Heppenheim) und Mick Schumacher. Vettel landete einen Tag vor seinem 35. Geburtstag in seinem Aston Martin nur auf Rang 18, Schumacher wurde Vorletzter - ein herber Rückschlag für den Haas-Piloten, der am Sonntag eigentlich seine ersten WM-Punkte anpeilen wollte. Für das Rennen wird besseres Wetter erwartet, umso schwieriger wird es werden, Positionen gutzumachen. Fanliebling und Lokalmatador Lewis Hamilton (Mercedes) geht als Fünfter in sein Heimspiel.

Titelverteidiger Verstappen führt die WM vor dem zehnten Rennen der Saison mit 46 Punkten Vorsprung souverän an, der 24-Jährige hat sechs der bisher neun Rennen gewonnen.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Verwendete Quellen
  • Nachrichtenagentur SID
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
So wird Max Verstappen schon heute Weltmeister
  • David Digili
Von David Digili
GroßbritannienMax VerstappenNiederlandeSebastian Vettel
Motorsport

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website