Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
HomeSport2. Bundesliga

Proteste im Iran: Haus von Ex-Bundesliga-Profi Ali Karimi beschlagnahmt


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für ein VideoKatarer verhöhnen DFB-ElfSymbolbild für einen TextUrlaubsland: Verbot für außerehelichen SexSymbolbild für einen TextSchlagerstar verabschiedet sich von BühneSymbolbild für einen TextFällt die nächste Silbereisen-Show aus?Symbolbild für einen TextSchwerer Lkw-Crash auf A1 – Strecke dichtSymbolbild für einen TextBericht: Fifa will WM-Modus verändernSymbolbild für einen TextWM-Überraschung: Brasilien verliertSymbolbild für einen TextFußball-Ikone krank: Bewegende Fan-AktionSymbolbild für einen TextStadt lässt Autofahrer "betteln"Symbolbild für ein VideoKriegsschiffe entgehen knapp KollisionSymbolbild für einen TextHessen: Legendäres Hotel wird verkauftSymbolbild für einen Watson TeaserBéla Réthy mit kurioser Infantino-TheorieSymbolbild für einen TextAnzeige: Jahres-LOS kaufen und Einzel-LOS gratis dazu sichern
Anzeige
Loading...
Loading...
Loading...

Solidarisierung mit Protesten – Haus von Ex-Bayern-Star beschlagnahmt

Von t-online, Kgl

Aktualisiert am 27.09.2022Lesedauer: 2 Min.
Ali Karimi bei Bayern: Offenbar wurde sein Haus im Iran beschlagnahmt.
Ali Karimi bei Bayern: Offenbar wurde sein Haus im Iran beschlagnahmt. (Quelle: Imago/Sven Simon)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Im Iran gibt es seit Tagen Proteste gegen die Regierung. Ex-Fußballer Ali Karimi solidarisierte sich mit der Bewegung – und spürt nun die Konsequenzen.

Das Haus des ehemaligen Bayern-Profis Ali Karimi im Iran ist offenbar beschlagnahmt worden. Das berichtet die ARD-Korrespondentin Natalie Amiri auf Twitter. Zu dem Tweet postete sie das Bild von einem Haus, vor dem zwei große gelbe Schilder mit einer Aufschrift stehen. Der Text der Bilder ist schwierig zu entziffern. Eines der Schilder scheint allerdings eine Bekanntmachung zu sein, wonach das Gebäude nun im Besitz der Behörden sei.

Empfohlener externer Inhalt
Twitter
Twitter

Wir benötigen Ihre Einwilligung, um den von unserer Redaktion eingebundenen Twitter-Inhalt anzuzeigen. Sie können diesen (und damit auch alle weiteren Twitter-Inhalte auf t-online.de) mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder deaktivieren.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Auch Karimi selbst setzte einen Tweet ab, der sich auf eine Beschlagnahmung seines Hauses zu berufen scheint. Er schreibt: "Ein Haus ohne Boden ist wertlos". Dazu postet er Herzen in den Farben der iranischen Flagge.

Proteste gegen die iranische Regierung

Seit gut einer Woche toben im Iran Proteste gegen den repressiven Kurs der Regierung. Auslöser war der Tod der 22-jährigen Mahsa Amini. Sie war von der Sittenpolizei wegen eines Verstoßes gegen die strenge islamische Kleiderordnung festgenommen worden. Was genau mit Amini nach ihrer Festnahme geschah, ist unklar, jedenfalls fiel sie ins Koma und starb am Freitag in einem Krankenhaus. Kritiker werfen der Sittenpolizei vor, Gewalt angewendet zu haben. Die Polizei weist die Vorwürfe zurück.

Empfohlener externer Inhalt
Twitter
Twitter

Wir benötigen Ihre Einwilligung, um den von unserer Redaktion eingebundenen Twitter-Inhalt anzuzeigen. Sie können diesen (und damit auch alle weiteren Twitter-Inhalte auf t-online.de) mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder deaktivieren.

Karimi zählt zu den prominentesten Unterstützern der Proteste. Auf seinen Seiten in den sozialen Medien setzte er bereits zahlreiche Tweets zu dem Thema ab. In einem Tweet schrieb er etwa: "Hab keine Angst vor starken Frauen. Vielleicht kommt der Tag, an dem sie deine einzige Armee sind." Auch andere Spieler wie Reza Ghoochannejhad solidarisierten sich mit den Protestlern.

Karimi bestritt als Fußballprofi in der Zeit von 2005 bis 2007 33 Pflichtspiele für den FC Bayern München. 2011 war er kurzzeitig auch für den FC Schalke 04 aktiv, bestritt aber nur ein Pflichtspiel für die Königsblauen. Für sein Land lief er zudem 129 Mal im Nationaldress auf und erzielte dabei 38 Länderspieltore.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Verwendete Quellen
  • twitter.com: Profil von @NatalieAmiri
  • twitter.com: Profil von @alikarimi_ak8
  • Mit Material der Nachrichtenagentur dpa
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
ARDIranTwitter
Formel 1



t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website