Sie sind hier: Home > Sport > 2. Bundesliga >

Fortuna Düsseldorf: Coach Lorenz-Günther Köstner kann nicht mehr

...

"Einfach nur leer"  

Fortuna-Coach Köstner kann nicht mehr

23.04.2014, 11:35 Uhr | sid, t-online.de

Fortuna Düsseldorf: Coach Lorenz-Günther Köstner kann nicht mehr. Lorenz-Günther Köstner ist derzeit am Ende seiner Kräfte. (Quelle: imago/Revierfoto)

Lorenz-Günther Köstner ist derzeit am Ende seiner Kräfte. (Quelle: Revierfoto/imago)

Martyrium für Lorenz-Günther Köstner: Der seit fast vier Wochen krankgeschriebene Trainer von Fortuna Düsseldorf leidet nicht nur an einer Nervenblockade im Nacken. "Ich habe zudem einen Virus in mir", sagte er der "Bild"-Zeitung.

Wie es zu der Malaise kam, kann sich Köstner selbst nicht so genau erklären: "So etwas habe ich noch nicht erlebt. Mein Körper hat 62 Jahre funktioniert und jetzt das."

"Warnsignale übersehen"

Köstner räumte allerdings ein, dass er an seinem Leiden möglicherweise eine Mitschuld trägt. "Vielleicht habe ich vorher Warnsignale übersehen. Durch meine Disziplin und meinen eisernen Willen. Weil ich mir immer gesagt habe, du schaffst das", so der Trainer. Das Krankheitsbild bringe Kopfschmerzen, Übelkeit und Müdigkeit mit sich, erläuterte er.

"Fühle mich wie ein Handy"

Dementsprechend sei sein Gesundheitszustand derzeit, so Köstner weiter. "Ich fühle mich morgens so wie ein Handy, das man abends vergessen hat aufzuladen - einfach nur leer", sagte er. Organisch und neurologisch lägen allerdings keine negativen Befunde vor. Wann er seinen Job wieder aufnehmen könne, sei offen: "Das weiß keiner." Er wolle einfach nur seine Gesundheit wieder zurück, ergänzte Köstner.

Der Fortuna-Coach ist noch bis zum 30. April krankgeschrieben. Interimstrainer des Zweitligisten ist bis dahin Oliver Reck. Der eigentliche Torwartcoach hatte die Düsseldorfer jüngst zu drei Siegen in drei Spielen geführt. Köstner hatte bei der Fortuna im Dezember den erfolglosen Mike Büskens als Trainer abgelöst, sein Vertrag läuft bis zum Ende der Saison 2014/15.

Liebe Leserinnen und Leser,

wir wollen alle Debatten auf t-online.de schnell und sorgfältig moderieren und können deswegen aus der Vielzahl unserer Artikel nur einzelne Themen für Leserdebatten gezielt auswählen. Dabei ist uns wichtig, dass sich das Thema für eine konstruktive Debatte eignet und es keine thematischen Dopplungen in den Diskussionen gibt. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Aufstellung der aktuellen Leserdebatten finden Sie auf unserer Übersichtsseite. Mehr zu unserer Community erfahren Sie in unseren FAQ. Wir freuen uns auf angeregte und kontroverse Diskussionen.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Sexy Bademode: die Hingucker an Strand und Badesee
gefunden auf otto.de
Anzeige
20% auf Audioprodukte sichern
entdecke die neuen Angebote von Teufel
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018