• Home
  • Sport
  • 2. Bundesliga
  • Schalke 04: Mit Tedesco schon in Top-Form


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextEmpörung über Rhein-FeuerwerkSymbolbild für einen TextTuchel zofft sich mit Trainer-KollegenSymbolbild für einen TextGeflüchtete stecken in Grenzfluss festSymbolbild für einen TextRBB könnte Schlesinger fristlos kündigenSymbolbild für ein VideoHier kommen Gewitter und PlatzregenSymbolbild für einen TextWalross Freya wurde eingeschläfertSymbolbild für einen TextDAZN-Ärger bei Bayern-SpielSymbolbild für einen TextAktivisten betonieren Golflöcher zuSymbolbild für einen TextBeatrice Egli überrascht im "Fernsehgarten"Symbolbild für einen TextTrainer verärgert mit DDR-VergleichSymbolbild für einen TextMann mit Schraubendreher erstochenSymbolbild für einen Watson TeaserHelene Fischer erntet heftige Fan-KritikSymbolbild für einen TextJetzt testen: Was für ein Herrscher sind Sie?

Schalke mit neuem Trainer in Top-Form

t-online, spielverlagerung.de

Aktualisiert am 06.08.2017Lesedauer: 2 Min.
Domenico Tedesco ist der zweitjüngste Trainer der Bundesliga-Geschichte.
Domenico Tedesco ist der zweitjüngste Trainer der Bundesliga-Geschichte. (Quelle: DeFodi/imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

In zwei Wochen startet die neue Bundesliga-Saison. Einige Trainer geben ihr Debüt. Drei von ihnen stellen t-online.de und spielverlagerung.de vor. Im zweiten Teil geht es um Domenico Tedesco, der das Zepter in Gelsenkirchen übernommen hat.

Schalke-Manager Christian Heidel hat schon jetzt Mut bewiesen. Nach der durchwachsenen Saison unter Trainer Markus Weinzierl verpflichtete Heidel nicht etwa einen gestandenen Veteranen. Er nahm Domenico Tedesco unter Vertrag, der bis jetzt lediglich bei elf Spielen im Seniorenbereich an der Seitenlinie stand. Der 31-Jährige gilt als großes Talent und ausgezeichneter Fachmann, muss sich auf Schalke aber vom Start weg beweisen.

Tedescos Ideen werden sofort deutlich

Viel Kredit, den er bei Niederlagen langsam aufbrauchen könnte, wird Tedesco nicht haben. Aber vielleicht muss er sich auch überhaupt keine Sorgen um seine kurz- und mittelfristige Zukunft machen. Denn in der Saisonvorbereitung präsentierte sich Schalke vielversprechend. Systeme wie das 5-2-3 scheinen der Mannschaft zu liegen. Der Kader ist bis auf die linke Defensivseite beisammen geblieben. Nur die dortige Stammkraft Sead Kolašinac wechselte zu Arsenal. Und Tedescos Ideen wurden sofort deutlich.

Beispielsweise bewiesen die Schalker in den bisherigen Vorbereitungspartien gutes Geschick im Pressing und gingen nicht zu aggressiv vor. Ähnlich verhielt es sich bei Tedescos vorheriger Station in Aue. Eine weitere Parallele zu seiner Arbeit im Erzgebirge ist die augenscheinliche Diagonalität im Offensivspiel. Die Königsblauen versuchen immer wieder so durch die gegnerischen Linien durchzustechen und könnten damit auch gegen viele Bundesligisten erfolgreich sein.

ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
Dankbare Mareile Höppner zeigt sich im Badeanzug
Mareile Höppner: Die Moderatorin wechselt von der ARD zu RTL.


Wichtig ist dabei die gezielte Einbindung der Mittelfeldzentrale um Nabil Bentaleb und Leon Goretzka. Im Spielaufbau wird wahrscheinlich sogar noch mehr Druck auf den Sechsern lasten als in der vergangenen Saison. Denn mit Linksverteidiger Kolašinac verließ ein wichtiger Baustein in der Spieleröffnung den Verein. Nachfolger Bastian Oczipka sollte die Rolle nicht Eins-zu-Eins ausfüllen können, stellt aber trotzdem eine solide bis gute Option für die linke Seite dar.

Schalkes mögliche Aufstellung für die kommende Saison
Schalkes mögliche Aufstellung für die kommende Saison (Quelle: spielverlagerung.de)

Insgesamt wirkt das Spiel der Schalker zielgerichteter als noch vor einigen Monaten. Unter Weinzierl gab es diese Ansätze auch schon, aber es ging eben über Ansätze nicht hinaus. Zu oft wurden Systeme gewechselt. Unter Tedesco könnte sich dies ändern und die notwendige Konstanz einziehen.

Prognose: Schalke findet normalerweise immer einen Weg, eine vielversprechende Spielzeit selbst zu torpedieren. Aber vielleicht ist dies gerade nicht der Fall unter Newcomer Tedesco, der bei perfektem Saisonverlauf die Königsblauen bis auf Platz zwei oder drei führen könnte.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Christian HeidelDomenico TedescoGelsenkirchenMarkus Weinzierl
Fußball

Formel 1


t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website