Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
HomeSport2. Bundesliga

FC Schalke 04: Sead Kolasinac lehnte sechs Angebote von Topklubs ab


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen
Symbolbild für einen TextNeue Details zu "Spionageballon"Symbolbild für einen TextSchulleiterin mit Familie tot aufgefundenSymbolbild für einen TextNach Rücktritt: Verwirrung um Brady
Anzeige
Loading...
Loading...
Loading...

Bericht: Kolasinac lehnte sechs Angebote von Topklubs ab

Von t-online, dsl

Aktualisiert am 13.01.2021Lesedauer: 1 Min.
Sead Kolasinac: Der Bosnier kehrte nach dreieinhalb Jahren zum FC Schalke 04 zurück.
Sead Kolasinac: Der Bosnier kehrte nach dreieinhalb Jahren zum FC Schalke 04 zurück. (Quelle: Poolfoto/imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Es war ein Einstand nach Maß: Mit 4:0 besiegte Schalke 04 beim Comeback-Spiel von Sead Kolasinac am vergangenen Wochenende die TSG Hoffenheim. Dass der Bosnier zurück ist, liegt auch an seiner Treue.

Angebote von gleich sechs europäischen Topklubs hat Sead Kolasinac abgelehnt, um die Rückkehr zu seinem Ausbildungs- und Herzensverein FC Schalke 04 zu ermöglichen. Das berichtet die "Sport Bild". Demnach habe dem bosnischen Linksverteidiger im Sommer 2020 bereits ein unterschriftsreifer Vertrag von Bundesligist Bayer 04 Leverkusen vorgelegen. Auf seine Signatur verzichtete Kolasinac wohl jedoch mit dem Hinweis, einen solchen Transfer könne er den Schalker Fans nicht antun.

Zudem sollen sich vor seiner Entscheidung für die Knappen drei englische Premier-League-Klubs um West Ham United sowie die beiden italienischen Erstligisten SSC Neapel und AS Rom um die Dienste des 27-Jährigen bemüht haben.

"Junge, komm nach Hause, hier wirst du gebraucht"

Den entscheidenden Impuls zur Rückkehr Kolasinacs in den Ruhrpott hat sein früherer U19-Trainer und Mentor Norbert Elgert gesetzt. Die Trainer-Koryphäe sagte der "Sport Bild": "Als immer klarer wurde, dass es nicht nur für Schalke, sondern auch für ihn die richtige Entscheidung wäre, habe ich zu ihm gesagt: 'Junge, komm nach Hause, hier wirst du gebraucht'".

Kurz darauf einigten sich Kolasinacs bisheriger Verein, der FC Arsenal, und Schalke auf einen Leihvertrag bis Saisonende. Einem längerfristigen Engagement in Gelsenkirchen sei der Defensivspezialist nicht abgeneigt, behauptet die "Sport Bild". Bedingung für einen dauerhaften Transfer sei jedoch der königsblaue Klassenerhalt.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Verwendete Quellen
  • "Sport Bild": Kolasinac macht aus Schalke wieder Schalke (Printausgabe vom 13. Januar 2021)
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Mannschaft flüchtet vor wütender Fan-Ansage
Von Nils Kögler
Bayer 04 LeverkusenFC Schalke 04TSG 1899 Hoffenheim
Formel 1



t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfe & ServiceFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website