Sie sind hier: Home > Sport > 2. Bundesliga >

Sushi-Spruch: Rassismus-Vorwürfe gegen Fußball-Kommentator Dahlmann

Nach Sushi-Spruch  

Neuer Wirbel um Fußball-Kommentator Dahlmann

08.03.2021, 11:20 Uhr | t-online, dsl

Sushi-Spruch: Rassismus-Vorwürfe gegen Fußball-Kommentator Dahlmann. Jörg Dahlmann: Der Fußball-Kommentator hat mit dem nächsten umstrittenen Spruch für Aufsehen gesorgt. (Quelle: imago images/Schwörer Pressefoto)

Jörg Dahlmann: Der Fußball-Kommentator hat mit dem nächsten umstrittenen Spruch für Aufsehen gesorgt. (Quelle: Schwörer Pressefoto/imago images)

Jörg Dahlmann ist bereits öfters durch unbedachte, flapsige Sprüche aufgefallen. So auch in der Partie Hannover gegen Aue. Gegen Rassismus-Vorwürfe wehrt sich der Fußball-Kommentator jedoch vehement.

Fußball-Kommentator Jörg Dahlmann hat erneut mit einer flapsigen Phrase für Aufregung gesorgt. Nach einer vergebenen Chance von Hannovers Sei Muroya im Zweitliga-Spiel gegen Erzgebirge Aue, sagte der Reporter am Sky-Sport-Mikrofon: "Es wäre sein erster Treffer für 96 gewesen. Den letzten hat er im Land der Sushis geschossen."

Fans und Zuschauer warfen Dahlmann für den stereotypischen Verweis auf Muroyas Herkunftsland Japan Rassismus vor. Der Kommentator selbst war sich keines Fehlers bewusst und reagierte empört auf Zuschriften in den sozialen Medien. So schrieb er unter einen Kommentar: "Normalerweise wollte ich auf Unsinn nicht mehr antworten. Wenn ich Japan als Land der Sushis bezeichne, ist das tatsächlich Rassismus? Das ist doch nicht dein Ernst, oder?"

Hannover 96: "Spruch war weder lustig noch gelungen"

Muroyas Verein Hannover 96 fand auf Nachfrage der "Bild" klare Worte für Dahlmanns Aussage, nahm ihn jedoch auch vor dem Vorwurf des Rassismus in Schutz: "Der Spruch war weder lustig noch gelungen. Daraus aber Jörg Dahlmann eine rassistische Gesinnung oder Ähnliches zu unterstellen, ist abwegig."

Zuletzt war Dahlmann kurz vor der Bundesliga-Weihnachtspause 2020 negativ am Mikrofon aufgefallen. Damals sagte er auf den mit der Schauspielerin Sophia Thomalla liierten Union-Torwart Loris Karius bezogen: "Jetzt in Berlin sitzt er eben nur auf der Bank. Hat den Vorteil, dass er zu Hause kuscheln kann mit seiner Sophia Thomalla. Aber für so eine Kuschelnacht mit Sophia würde ich mich auch auf die Bank setzen.“

In Folge wurde Dahlmann kurzfristig von einem angesetzten Live-Kommentar im DFB-Pokal abgezogen. Nach Saisonende verlässt der Kommentator den Pay-TV-Sender Sky gänzlich.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Alba Modatchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal