Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland

HomeSport2. Bundesliga

Sushi-Spruch: Rassismus-Vorwürfe gegen Fußball-Kommentator Dahlmann


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für ein VideoUS-Präsident irritiert mit F-WortSymbolbild für einen TextNord Stream 2: Gas wird abgelassenSymbolbild für einen TextLegendärer Musikclub wohl vor dem AusSymbolbild für einen TextViele Tote bei Amoklauf in ThailandSymbolbild für einen TextCondor: Platzgebühr für HandgepäckSymbolbild für einen TextHochstaplerin Sorokin ist wieder freiSymbolbild für einen TextFurtwängler teilt ersten Post nach Ehe-AusSymbolbild für einen TextErschossener Tourist stammt aus FuldaSymbolbild für einen TextA7 am Wochenende voll gesperrtSymbolbild für einen TextBusenblitzer bei Simone ThomallaSymbolbild für einen TextStromausfall in KölnSymbolbild für einen Watson TeaserFilm über Erotik-Ikone wird missverstandenSymbolbild für einen TextFesselndstes Strategiespiel des Jahres

Neuer Wirbel um Fußball-Kommentator Dahlmann

Von t-online, dsl

Aktualisiert am 08.03.2021Lesedauer: 2 Min.
Jörg Dahlmann: Der Fußball-Kommentator hat mit dem nächsten umstrittenen Spruch für Aufsehen gesorgt.
Jörg Dahlmann: Der Fußball-Kommentator hat mit dem nächsten umstrittenen Spruch für Aufsehen gesorgt. (Quelle: Schwörer Pressefoto/imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Jörg Dahlmann ist bereits öfters durch unbedachte, flapsige Sprüche aufgefallen. So auch in der Partie Hannover gegen Aue. Gegen Rassismus-Vorwürfe wehrt sich der Fußball-Kommentator jedoch vehement.

Fußball-Kommentator Jörg Dahlmann hat erneut mit einer flapsigen Phrase für Aufregung gesorgt. Nach einer vergebenen Chance von Hannovers Sei Muroya im Zweitliga-Spiel gegen Erzgebirge Aue, sagte der Reporter am Sky-Sport-Mikrofon: "Es wäre sein erster Treffer für 96 gewesen. Den letzten hat er im Land der Sushis geschossen."

Fans und Zuschauer warfen Dahlmann für den stereotypischen Verweis auf Muroyas Herkunftsland Japan Rassismus vor. Der Kommentator selbst war sich keines Fehlers bewusst und reagierte empört auf Zuschriften in den sozialen Medien. So schrieb er unter einen Kommentar: "Normalerweise wollte ich auf Unsinn nicht mehr antworten. Wenn ich Japan als Land der Sushis bezeichne, ist das tatsächlich Rassismus? Das ist doch nicht dein Ernst, oder?"

Hannover 96: "Spruch war weder lustig noch gelungen"

Muroyas Verein Hannover 96 fand auf Nachfrage der "Bild" klare Worte für Dahlmanns Aussage, nahm ihn jedoch auch vor dem Vorwurf des Rassismus in Schutz: "Der Spruch war weder lustig noch gelungen. Daraus aber Jörg Dahlmann eine rassistische Gesinnung oder Ähnliches zu unterstellen, ist abwegig."

Zuletzt war Dahlmann kurz vor der Bundesliga-Weihnachtspause 2020 negativ am Mikrofon aufgefallen. Damals sagte er auf den mit der Schauspielerin Sophia Thomalla liierten Union-Torwart Loris Karius bezogen: "Jetzt in Berlin sitzt er eben nur auf der Bank. Hat den Vorteil, dass er zu Hause kuscheln kann mit seiner Sophia Thomalla. Aber für so eine Kuschelnacht mit Sophia würde ich mich auch auf die Bank setzen.“

In Folge wurde Dahlmann kurzfristig von einem angesetzten Live-Kommentar im DFB-Pokal abgezogen. Nach Saisonende verlässt der Kommentator den Pay-TV-Sender Sky gänzlich.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Verwendete Quellen
  • "Bild": Wieder Fan-Ärger für Sky-Reporter Dahlmann
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Abwahlantrag gegen HSV-Chef Marcell Jansen
  • Melanie Muschong
Von Melanie Muschong
FC Erzgebirge AueHannover 96Sophia Thomalla
Fußball

Formel 1


t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website