Sie sind hier: Home > Sport > 2. Bundesliga >

SV Sandhausen: Ex-Talent des FC Bayern wechselt in die zweite Liga

Neuzugang für Sandhausen  

Ex-Bayern-Talent wechselt in die zweite Liga

09.06.2021, 20:35 Uhr | t-online, sid, dpa

SV Sandhausen: Ex-Talent des FC Bayern wechselt in die zweite Liga. Gianluca Gaudino: Der Mittelfeldspieler stand zuletzt für die Young Boys aus Bern auf dem Platz. (Quelle: imago images/JustPictures)

Gianluca Gaudino: Der Mittelfeldspieler stand zuletzt für die Young Boys aus Bern auf dem Platz. (Quelle: JustPictures/imago images)

Einst wurde er von Pep Guardiola zum Fußballprofi gemacht und spielte in der Bundesliga und der Serie A. Zuletzt stand Gianluca Gaudino in der Schweiz unter Vertrag. Doch zur neuen Saison kehrt er nach Deutschland zurück.

Der SV Sandhausen hat erneut auf dem Transfermarkt zugeschlagen und seinen bereits fünften Spieler für die kommende Saison in der 2. Fußball-Bundesliga verpflichtet. Wie der Klub am Mittwoch mitteilte, kommt Gianluca Gaudino vom Schweizer Meister Young Boys Bern zum SVS.

Der 24 Jahre alte Mittelfeldspieler hat die Jugendabteilung von Bayern München durchlaufen und auch Spiele für die Profimannschaft absolviert. Durchsetzen konnte sich der Sohn des früheren Bundesligaspielers Maurizio Gaudino im Münchner Starensemble jedoch nicht.

Nach den Offensivspielern Christian Kinsombi (KFC Uerdingen) und Cebio Soukou (Arminia Bielefeld), dem Defensivakteur Carlo Sickinger (1. FC Kaiserslautern) sowie Torhüter Patrick Drewes (VfL Bochum) ist Gaudino der nächste Neuzugang des Zweitligisten aus Sandhausen für die neue Saison.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagenturen SID, dpa

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Weltbild.detchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deamazon.de

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: