Sie sind hier: Home > Sport > 2. Bundesliga >

Hannover 96 trennt sich von Trainer Jan Zimmermann

Projekt gescheitert  

Hannover trennt sich von Trainer Jan Zimmermann

29.11.2021, 16:27 Uhr | t-online, Mey, dpa

Hannover 96 trennt sich von Trainer Jan Zimmermann. Ist nicht länger Trainer von Hannover 96: Jan Zimmermann. (Quelle: imago images/Laci Perenyi)

Ist nicht länger Trainer von Hannover 96: Jan Zimmermann. (Quelle: Laci Perenyi/imago images)

Es hat sich angedeutet: Hannover 96 trennt sich von Trainer Jan Zimmermann. Der Klub zieht damit die Konsequenz aus den schwachen Auftritten zuletzt. Die Niedersachsen stehen auf dem Abstiegs-Relegationsplatz.

Zweitligist Hannover 96 hat sich von Trainer Jan Zimmermann getrennt. Dies gab der Klub am Montagnachmittag bekannt. Damit reagieren die Niedersachsen auf die sportliche Talfahrt im dritten Jahr 2. Liga in Folge. Die Tendenz ist besorgniserregend: Nach Platz sechs im ersten Jahr und dem 13. Tabellenplatz am Ende der zweiten Saison steht der Traditionsklub nach 15 Spieltagen in dieser Saison auf Platz 16 – und reagiert darauf.

Mannschaft braucht neuen Impuls

"Auf Grund der sportlichen Entwicklung sind wir an den Punkt gekommen, an dem wir frei von Emotionen und unter sachlicher Abwägung aller Eindrücke entscheiden mussten. Wir sind zu dem Entschluss gekommen, dass die Mannschaft einen neuen Impuls braucht", sagte Sportdirektor Marcus Mann.

Zimmermann war vor der Saison vom TSV Havelse zum mitgliederstärksten Verein Niedersachsens gewechselt. Mit dem damaligen Regionalligisten vor den Toren Hannovers stieg Zimmermann in der letzten Spielzeit in die 3. Liga auf. Im Profi-Fußball war der 42-Jährige aber noch gänzlich unerfahren.

Die Trainer-Entlassung von Zimmermann ist auch für Boss Martin Kind der nächste empfindliche Rückschlag. Noch im Sommer wollte der 78-Jährige mit der Verpflichtung des gebürtigen Hannoveraners einen Neustart mit regionalem Personal angehen. Nun, fünf Monate später, ist aber schon der nächste Neuanfang notwendig.

Verwendete Quellen:
  • Eigene Recherche
  • Nachrichtenagentur dpa

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Madeleinetchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deKlingel

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: