t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon



HomeSportFußball3. Liga

Alemannia Aachen: Aufstiegsfeier eskaliert – Polizei schießt am Ballermann


Mallorca-Party am Ballermann eskaliert
Schüsse: Polizei stoppt Aachen-Aufstiegsfeier

Von t-online
Aktualisiert am 28.05.2024Lesedauer: 2 Min.
imago images 1043708598Vergrößern des BildesDie Aachener Fankurve: Die Anhänger des Klubs feierten den Aufstieg in die dritte Liga ausgelassen. (Quelle: IMAGO/Manfred Heyne/imago)
Auf Facebook teilenAuf x.com teilenAuf Pinterest teilen
Auf WhatsApp teilen

Die Aufstiegsparty einiger Anhänger von Alemannia Aachen auf Mallorca ist eskaliert. Die Polizei muss eingreifen. Es fallen sogar Schüsse.

Am Montag feierten die Fußballfans von Alemannia Aachen ausgelassen ihren Aufstieg in die dritte Liga sowie den Sieg im Landespokal. Die Feierlichkeiten fanden auf der berüchtigten Schinkenstraße zwischen den Lokalen "Bierkönig" und "Bamboleo" statt, doch die Stimmung kippte und eskalierte – plötzlich fielen sogar Schüsse.

Ein im Internet kursierendes Video zeigt, wie Polizisten durch die Schinkenstraße (offiziell Carrer del Pare Bartomeu Salvà) stürmen. Während im "Bamboleo" Partymusik ertönt, hält ein Polizist ein Gewehr in die Luft und feuert mehrfach.

Empfohlener externer Inhalt
Instagram
Instagram

Wir benötigen Ihre Einwilligung, um den von unserer Redaktion eingebundenen Instagram-Inhalt anzuzeigen. Sie können diesen (und damit auch alle weiteren Instagram-Inhalte auf t-online.de) mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder deaktivieren.

Nach einer souveränen Saison war Alemannia Aachen in die dritte Liga aufgestiegen, und die Fans reisten zahlreich nach Mallorca, um diesen Erfolg zu feiern. Die Party verlief zunächst friedlich, doch dann geriet die Stimmung außer Kontrolle. Laut Polizei randalierten einige Aachen-Anhänger im "Bamboleo", ignorierten die Anweisungen der Türsteher und weigerten sich, den Club zu verlassen.

Widersprüchliche Aussagen über Geschosse

Die alarmierte Nationalpolizei rückte daraufhin aus. Mit gezogenen Waffen stürmten die Beamten durch die Menschenmengen und feuerten mehrere Schüsse ab, um die Situation zu beruhigen. Laut einem Polizeisprecher handelte es sich dabei um Platzpatronen.

Trotzdem berichten Zeugen, dass mindestens zwei Aachen-Fans durch Gummigeschosse verletzt wurden. Die Polizei bestreitet dies jedoch und betont, nur Platzpatronen eingesetzt zu haben, wie ein Sprecher der "Mallorca-Zeitung" sagte. Zusätzlich soll ein Türsteher vor den Augen der Polizei mit einem Schlagstock auf einen Fan eingeprügelt haben.

Ein Angestellter des "Bamboleo" musste nach den Ausschreitungen im Krankenwagen behandelt werden. Über mögliche Festnahmen gibt es bislang keine Informationen, die Ermittlungen dauern an.

Alemannia Aachen hatte nach dem feststehenden Aufstieg in die 3. Liga am Wochenende auch den Landespokal Mittelrhein durch ein 4:2 gegen den Bonner SC gewonnen und sich somit für den DFB-Pokal qualifiziert.

Transparenzhinweis
  • Dieser Text wurde mit maschineller Unterstützung erstellt und redaktionell geprüft. Wir freuen uns über Hinweise an t-online@stroeer.de.
Verwendete Quellen
  • Dieser Text wurde mit maschineller Unterstützung erstellt und redaktionell geprüft. Wir freuen uns über Hinweise an t-online@stroeer.de.
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...



TelekomCo2 Neutrale Website