Sie sind hier: Home > Sport > Bundesliga >

Zorc über Peter Bosz-Diskussion: "Das ist schizophren"

Trainer Bosz im Fokus  

BVB-Bosse rechnen mit Kritikern ab

23.10.2017, 09:36 Uhr | ps, t.online.de, sid

Zorc über Peter Bosz-Diskussion: "Das ist schizophren". Mussten in Frankfurt mit ansehen, wie der BVB ein 2:0 aus der Hand gab: Michael Zorc (l.) und Peter Bosz (Quelle: imago images/Thomas Bielefeld)

Mussten in Frankfurt mit ansehen, wie der BVB ein 2:0 aus der Hand gab: Michael Zorc (l.) und Peter Bosz (Quelle: Thomas Bielefeld/imago images)

Die Kritik an BVB-Trainer Peter Bosz wird nach dem 2:2 gegen Frankfurt lauter. Für Sportdirektor Michael Zorc ist die Diskussion "lächerlich". Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke bezeichnet die Berichterstattung als "krank".

Erst das peinliche 1:1 gegen Nikosia in der Champions League, dann verspielte Borussia Dortmund gegen Frankfurt nach 2:0-Führung den Sieg. Der BVB gewann nur eines der letzten fünf Pflichtspiele und schlittert in eine Ergebniskrise.

Da wird auch die Kritik an Trainer Peter Bosz lauter. Kernpunkt der Vorwürfe: Das sture Festhalten an der offensiven Taktik im 4-3-3-System und die Anfälligkeiten in der Defensive. Für Sportdirektor Michael Zorc ist eine Trainerdiskussion "lächerlich". "Die Bosz-Diskussion ist schizophren!", sagte Zorc gegenüber „Bild.de“

Zorc: "Trainerdiskussion ist ein Ritterschlag für den BVB"

"Das ist ja schon der Ritterschlag für den BVB, wenn bei uns, obwohl wir noch an der Tabellenspitze stehen, unser Trainer von außen infrage gestellt wird“, so Zorc. Aufgrund der besseren Tordifferenz steht Dortmund mit 20 Punkten in der Tabelle noch immer vor den Bayern, verspielte innerhalb einer Woche aber einen Fünf-Punkte-Vorsprung. 

Auch Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke verteidigt die schwächelnde Mannschaft energisch: "Wenn man sieht, wie die BVB-Fans die Mannschaft nach den Spielen gegen Leipzig und Frankfurt für ihren Fußball feiern, dann wird klar, dass im Verein in Gänze ein anderes Stimmungsbild herrscht", sagte Watzke dem Magazin "Reviersport": "Für die Berichterstattung fehlt mir teilweise das Verständnis. Das ist krank."

Watzke: "Spiele gegen Leipzig und Frankfurt waren Spektakel"

"Bayern hat gegen Hamburg auch nicht besser gespielt als wir gegen Frankfurt (1:0, d. Red.), aber die haben eben gerade das größere Spielglück", sagte Watzke. "Die Spiele gegen Leipzig und Frankfurt waren Spektakel. Das ist, was die Zuschauer sehen wollen, was sie ins Stadion treibt. In der Bundesliga haben wir wieder Spannung. Und medial wird eine Stimmung erzeugt, als wären wir kurz vor dem Abstieg."

Anzeige: Jetzt anmelden, 100 € Prämie sichern und die Bundesliga tippen

Gegen Frankfurt startete Dortmund mit Julian Weigl und Rückkehrer Neven Subotic in der Abwehr und damit mit einer völlig neu formierten Defensive. Dass Dortmund dadurch Probleme bekommen könnte, ahnte Zorc bereits vor dem Spiel.

"Ein wenig Wildwest" bei Dortmund

"Die Viererkette hat in dieser Konstellation kein einziges Mal trainieren können. Mir war deshalb im Vorfeld klar, dass das Spiel ein wenig nach Wildwest aussehen könnte", so Zorc im "Kicker". Auch für Watzke sei das Unentschieden in Frankfurt nichts, was Untergangsstimmung heraufbeschwören müsse: "Ich habe sehr, sehr viele positive Ansätze gesehen."

Schon am Dienstag (20.45 Uhr) geht es für den BVB im DFB-Pokal beim Drittligisten 1. FC Magdeburg weiter. Für Zorc geht es dabei vorerst nicht darum, schön zu spielen. Er hat nur eine Forderung: "Es geht nur darum, in Magdeburg zu gewinnen." 

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Highlights für den Herbst jetzt bis zu 30% reduziert
bei MADELEINE
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenhappy-size.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal