Sie sind hier: Home > Sport > Bundesliga >

Bundesliga: "Montagsspiele sind eine Zumutung" – Pro&Contra

...

MEINUNGPro & Contra  

"Montagsspiele sind eine Zumutung für die Fans"

26.02.2018, 12:31 Uhr | t-online.de

Bundesliga: "Montagsspiele sind eine Zumutung" – Pro&Contra. Die Proteste vergangene Woche in Frankfurt: Beim 2:1 der Eintracht gegen Leipzig machten die Fans ihrem Unmut Luft. (Quelle: imago)

Die Proteste vergangene Woche in Frankfurt: Beim 2:1 der Eintracht gegen Leipzig machten die Fans ihrem Unmut Luft. (Quelle: imago)

Sie sind genauso umstritten wie der Videobeweis: Montagsspiele in der Bundesliga. Sind sie notwendig oder eine Zumutung? Der Zweikampf der Woche.

An dieser Stelle kommentieren wöchentlich Florian Wichert (Head of Fußball und Sport bei t-online.de) und Heiko Ostendorp (Fußballchef beim Sportbuzzer) aktuelle Fußball-Themen. Diese Woche geht es um Montagsspiele.

BVB-Fans planen Boykott

Viele der rund 24.500 Plätze auf der Dortmunder Südtribüne dürften heute leer bleiben. Aus Protest gegen die Einführung von Montagsspielen in der Bundesliga haben 350 Fanklubs angekündigt, das Spiel zwischen Borussia Dortmund und dem FC Augsburg (20.30 Uhr, im Liveticker bei t-online.de) zu boykottieren. Vorwurf: Der Fußball interessiert sich nicht mehr für die Fans und deren Bedürfnisse – weil es Berufstätige an einem Montag kaum noch ins Stadion schaffen. Schon vergangene Woche in Frankfurt gab es beim Montagsspiel heftige Proteste.

BVB-Boss Hans-Joachim Watzke zu Montagsspielen: "In der Liga muss diskutiert werden, ob es weiter geht oder ob wir es lassen."

Ist es richtig, dass Bundesligaspiele auch montags stattfinden?

Heiko Ostendorp

Fußballchef

Pro

Ja, Montagsspiele sind lediglich Gewöhnungssache

Jeder Spieler, jeder Trainer und auch viele Fans schwärmen von der besonderen Atmosphäre, wenn im Fußballstadion das Flutlicht angeht – unabhängig vom Wochentag. Gab es früher auch so einen Wirbel und so heftige Proteste, als die ersten Freitagsspiele und Englischen Wochen festgelegt wurden? Wohl kaum!

Natürlich ist es nicht einfach für die Auswärtsfans, an einem Montag an- und abzureisen. Aber das bekommen die treuen Anhänger doch beispielsweise in der Champions League oder im DFB-Pokal auch hin und nehmen diese Touren gerne in Kauf. Ich habe den Eindruck, dass die aktuell riesige Aufregung um die Montagsspiele nur ein weiterer Tennisball im Dauerzoff zwischen Ultras und DFB ist und es gar nicht um die Sache an sich geht.

Grundsätzlich ist es doch toll, auch an einigen Montagen einen geilen Bundesliga-Kick zu haben, wie es Frankfurt gegen Leipzig unbestritten war. Ich jedenfalls schaue heute lieber Dortmund gegen Augsburg, als die dritte Wiederholung vom Traumschiff oder dem Musikantenstadl.

Florian Wichert

Head of Fußball und Sport

Contra

Nein, weil sie eine Zumutung für die Fans sind

Banner mit "Fußball samstags, Schaffe montags" oder "Keine Fotos! Bin krank", hielten die Frankfurter Fans vergangene Woche Montag hoch – und trafen damit den Nagel auf den Kopf. Sie hatten Glück und ein Heimspiel gegen Leipzig – aber wie soll es ein berufstätiger Augsburg-Fan heute Abend rechtzeitig um 20.30 Uhr ins Stadion in Dortmund schaffen?

Die Stadionauslastung in der Bundesliga ist in dieser Saison schon so niedrig wie seit sieben Jahren nicht. Und was machen wir? Wir erhöhen nicht nur regelmäßig die Eintrittspreise, bis sich kaum eine Familie noch einen Stadionbesuch leisten kann – wir schließen jetzt auch weitere Fans einfach aus. Selbst wenn ich es am Montag ins Stadion schaffe: Drei, vier Bier gönne ich mir kaum, wenn ich schon wieder Termine für Dienstagmorgen im Kopf habe. Dabei sollten wir es den Fans doch so entspannt und angenehm wie möglich machen.

Ottmar Hitzfeld sagte mal: "Am Samstagnachmittag vergessen Millionen Menschen ihre Alltagssorgen." Nicht am Montagabend.

Was denken Sie – wer hat recht?

Anzeige: Jetzt anmelden, 100 € Prämie sichern und die Bundesliga tippen

t-online.de und das RedaktionsNetzwerk Deutschland der Madsack-Mediengruppe, zu der das Portal "Sportbuzzer" gehört, kooperieren im Sport.

Keine Sport-News mehr verpassen – Jetzt Fan vom t-online.de-Sport auf Facebook werden!

Liebe Leserinnen und Leser, leider können wir bei bestimmten Themen und bei erhöhtem Aufkommen die Kommentarfunktion nicht zur Verfügung stellen. Warum das so ist, erfahren Sie in einer Stellungnahme der Chefredaktion.

Aktuelle Leserdiskussionen und Kommentare finden Sie auf unserer Übersichtsseite.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Der vertraute Duft der NIVEA Creme als Eau de Toilette
jetzt bestellen auf NIVEA.de
Klingelbonprix.deOTTOCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • erdbeerlounge.de
  • kino.de
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018