Sie sind hier: Home > Sport > Bundesliga >

Lars Stindl spricht zum ersten Mal über sein WM-Aus


"Lebenstraum geplatzt"  

Lars Stindl spricht zum ersten Mal über sein WM-Aus

18.08.2018, 11:24 Uhr | gh, t-online.de

Lars Stindl spricht zum ersten Mal über sein WM-Aus. Absolvierte bislang elf Länderspiele (vier Tore) für Deutschland: Lars Stindl. (Quelle: imago/Team 2)

Absolvierte bislang elf Länderspiele (vier Tore) für Deutschland: Lars Stindl. (Quelle: Team 2/imago)

Ende April verletzte sich der Nationalspieler schwer und verpasste die WM. Jetzt erklärt Gladbachs Kapitän, wie niedergeschlagen er nach der Schock-Diagnose war.  

Lars Stindl galt als sicherer Kandidat für den deutschen WM-Kader. Beim Gewinn des Confed Cups 2017 gehörte er zu den besten deutschen Spielern, erzielte das Siegtor im Finale gegen Chile. Am 32. Spieltag beim Auswärtsspiel gegen Schalke 04 erlitt Stindl einen Syndesmosebandriss – das Aus für die WM in Russland.

Zweikampf mit verheerenden Folgen: Beim Duell mit Schalkes Thilo Kehrer (r.) verletzte sich Lars Stindl schwer. (Quelle: imago/Sven Simon)Zweikampf mit verheerenden Folgen: Beim Duell mit Schalkes Thilo Kehrer (r.) verletzte sich Lars Stindl schwer. (Quelle: Sven Simon/imago)

Im "Fohlen-Podcast" von Borussia Mönchengladbach spricht der 29-Jährige jetzt zum ersten Mal über seine Leidenszeit. Auf die Frage, ob durch die verpasste WM-Teilnahme eine Lebenstraum geplatzt sei, antwortet Stindl: "Ja, das ist so! Das Größe, das Schönste, Tollste, was es im Fußball gibt, ist die WM – das werde ich nie mehr erleben."

Und weiter: "Mir ist etwas genommen worden, was ich nicht mehr aufholen kann." Bei der WM 2022 in Katar wäre Stindl bereits 33 Jahre alt. Fraglich, ob Bundestrainer Joachim Löw dann noch auf den Gladbach-Kapitän setzen würde. Aber bei der EM in zwei Jahren könnte Stindl als erfahrener Spieler noch eine wichtige Rolle spielen. 


Den Pflichtspielauftakt mit seiner Borussia im DFB-Pokal beim Bremer Oberligisten BSC Hastedt (Sonntag, 18.30 Uhr im Liveticker bei t-online.de) wird Stindl sicher verpassen, da er sich nach einer Kapsel- und Bandverletzung noch im Aufbautraining befindet.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Hardware-Set für 1,- €* statt 140,- €: Magenta SmartHome
zu Magenta SmartHome
Anzeige
„Denim Blue“: Wenn Farbe ins Spiel kommt
gefunden auf OTTO.de
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018