Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
HomeSportBundesliga

Lars Stindl spricht zum ersten Mal über sein WM-Aus


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextUSA: Putin verstößt gegen Atom-VertragSymbolbild für einen TextKovac maßregelt TV-Reporterin liveSymbolbild für einen TextUngewöhnliches Gewitter über BerlinSymbolbild für einen TextKündigungswelle bei FinanzdienstleisterSymbolbild für einen TextBVB-Star verlässt DortmundSymbolbild für einen TextFrau verschwindet bei Meeting spurlosSymbolbild für einen TextAktivisten entern ÖlfrachterSymbolbild für einen TextNach 140 Jahren: Metzgerei schließtSymbolbild für einen Text107 Millionen: Eurojackpot geknacktSymbolbild für einen TextTrotz Skandals: Kultfilm erhält FortsetzungSymbolbild für einen TextSchockierende Studie aus GroßbritannienSymbolbild für einen Watson TeaserRTL-Star über plötzliches Show-AusSymbolbild für einen TextJackpot - 500.000 Casino-Chips geschenkt
Anzeige
Loading...
Loading...
Loading...

Lars Stindl spricht zum ersten Mal über sein WM-Aus

Von t-online, gh

18.08.2018Lesedauer: 1 Min.
Absolvierte bislang elf Länderspiele (vier Tore) für Deutschland: Lars Stindl.
Absolvierte bislang elf Länderspiele (vier Tore) für Deutschland: Lars Stindl. (Quelle: Team 2/imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Ende April verletzte sich der Nationalspieler schwer und verpasste die WM. Jetzt erklärt Gladbachs Kapitän, wie niedergeschlagen er nach der Schock-Diagnose war.

Lars Stindl galt als sicherer Kandidat für den deutschen WM-Kader. Beim Gewinn des Confed Cups 2017 gehörte er zu den besten deutschen Spielern, erzielte das Siegtor im Finale gegen Chile. Am 32. Spieltag beim Auswärtsspiel gegen Schalke 04 erlitt Stindl einen Syndesmosebandriss – das Aus für die WM in Russland.

Zweikampf mit verheerenden Folgen: Beim Duell mit Schalkes Thilo Kehrer (r.) verletzte sich Lars Stindl schwer.
Zweikampf mit verheerenden Folgen: Beim Duell mit Schalkes Thilo Kehrer (r.) verletzte sich Lars Stindl schwer. (Quelle: Sven Simon/imago-images-bilder)

Im "Fohlen-Podcast" von Borussia Mönchengladbach spricht der 29-Jährige jetzt zum ersten Mal über seine Leidenszeit. Auf die Frage, ob durch die verpasste WM-Teilnahme eine Lebenstraum geplatzt sei, antwortet Stindl: "Ja, das ist so! Das Größe, das Schönste, Tollste, was es im Fußball gibt, ist die WM – das werde ich nie mehr erleben."

Und weiter: "Mir ist etwas genommen worden, was ich nicht mehr aufholen kann." Bei der WM 2022 in Katar wäre Stindl bereits 33 Jahre alt. Fraglich, ob Bundestrainer Joachim Löw dann noch auf den Gladbach-Kapitän setzen würde. Aber bei der EM in zwei Jahren könnte Stindl als erfahrener Spieler noch eine wichtige Rolle spielen.


Den Pflichtspielauftakt mit seiner Borussia im DFB-Pokal beim Bremer Oberligisten BSC Hastedt (Sonntag, 18.30 Uhr im Liveticker bei t-online.de) wird Stindl sicher verpassen, da er sich nach einer Kapsel- und Bandverletzung noch im Aufbautraining befindet.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Verwendete Quellen
  • Podcast von Borussia Mönchengladbach
  • Daten via transfermakrt.de
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Neueste Artikel
"Ich habe mir selbst gesagt: 'Lass los, Junge!'"
Von Julian Buhl
  • David Digili
Ein Kommentar von David Digili
Borussia MönchengladbachChileDeutschlandFC Schalke 04Russland
Formel 1



t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website