Sie sind hier: Home > Sport > Bundesliga >

Nach Ablösung: Ex-Schalke-Torwart Frank Rost rät Ralf Fährmann zu Wechsel

Kampf um Torhüterposition  

Ex-Schalke-Torwart rät Fährmann zu Wechsel

23.01.2019, 11:00 Uhr | sid, t-online

Nach Ablösung: Ex-Schalke-Torwart Frank Rost rät Ralf Fährmann zu Wechsel. Musste in der Saison 2006/2007 seinen Stammplatz an Manuel Neuer abtreten: Ex-Schalke-Keeper Frank Rost. (Quelle: imago images/Nordphoto)

Musste in der Saison 2006/2007 seinen Stammplatz an Manuel Neuer abtreten: Ex-Schalke-Keeper Frank Rost. (Quelle: Nordphoto/imago images)

Schalke-Trainer Domenico Tedesco hat sich festgelegt und setzt im Tor künftig auf Alexander Nübel. Ralf Fährmann bleibt nur die Bank. Ein Ex-Schalker legt diesem nun einen Transfer nahe.

Frank Rost, ehemaliger Torwart des Fußball-Bundesligisten Schalke 04, schlägt dem auf Platz zwei degradierten Keeper Ralf Fährmann einen Vereinswechsel vor. "Ich glaube nicht, dass es noch großartig Sinn für ihn macht, auf Schalke zu bleiben. Es ist schon skurril, aber er muss hoffen, dass Nübel mal ein schlechtes Spiel macht oder ein neuer Trainer kommt." 

Und weiter: "Die Profi-Laufbahn ist zu kurz, um auf der Bank zu sitzen", sagte Rost auf "skysport.de". Für den früheren Nationalspieler besteht kein Zweifel daran, "dass Ralf einen Bundesliga-Verein findet, wo er spielen kann. Und dann hieße es im Sommer: "Neues Spiel, neues Glück – aber in anderen Farben."

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal
t-online ist ein Angebot
der Ströer Content Group
licenced by