Sie sind hier: Home > Sport > Bundesliga >

Werder-Oldie: Bremer Pizarro kann den nächsten Bundesliga-Rekord knacken

Werder-Oldie  

Bremer Pizarro kann den nächsten Bundesliga-Rekord knacken

10.02.2019, 07:49 Uhr | dpa

Werder-Oldie: Bremer Pizarro kann den nächsten Bundesliga-Rekord knacken. Claudio Pizarro kann ältester Bundesliga-Torschütze werden.

Claudio Pizarro kann ältester Bundesliga-Torschütze werden. Foto: Carmen Jaspersen. (Quelle: dpa)

Bremen (dpa) - Ex-Europameister Mirko Votava drückt dem 40-jährigen Claudio Pizarro die Daumen, damit der Bremen-Oldie ihn von der Spitze einer Rekordliste verdrängt und eine weitere Bestmarke knackt. Denn der mittlerweile 62 Jahre alte Votava ist noch immer der älteste Torschütze in der Bundesliga.

Der Ex-Nationalspieler traf am 24. August 1996 für Werder Bremen bei der 1:2-Niederlage gegen den VfB Stuttgart - damals im Alter von 40 Jahren und 121 Tagen. "Ich freue mich, wenn er meinen Rekord bricht. Dann muss er mir einen ausgeben. Das ist doch witzig und ich finde es gut, dass es ein Spieler aus unseren Reihen (Werder Bremen) ist", sagte Votava dem Sportbuzzer. "Wir haben uns letztens auf dem Parkplatz getroffen und ich habe Claudio gesagt, dass er gesund bleiben soll und nicht nur ein Tor, sondern noch mehrere schießen soll."

Schon im Werder-Heimspiel am heutigen Sonntag gegen den FC Augsburg (15.30 Uhr) könnte Pizarro den Oldie-Torrekord knacken. Der am 3. Oktober 1978 geborene Peruaner, mit 194 Treffern in 461 Spielen bereits bester ausländischer Torschütze in der Bundesliga, wäre dann 40 Jahre und 130 Tage alt. Ein Pizarro-Treffer würde ins Bild passen, denn die Bremer feiern rund um das Spiel ihr 120-jähriges Bestehen - Fanmarsch, Rahmenprogramm und Sondertrikot inklusive.

In der Bundesliga jubelte Pizarro zuletzt bei der 1:2-Niederlage in Mainz am 4. November der Vorjahres. Beim Bremer Sieg im DFB-Pokal-Achtelfinale in Dortmund hatte Pizarro das 2:2 in der Verlängerung erzielt. Der Stürmer ist damit der drittälteste Torschütze in diesem Wettbewerb - hinter Manfred Burgsmüller (40 Jahre, 148 Tage), ebenfalls ein Ex-Werderaner, sowie Karl Lambertin. Mit 44 Jahren und 164 Tagen hatte Lambertin am 4. Oktober 1980 für die Spielvereinigung Frechen getroffen.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Mäntel-Highlights und schöne Jacken shoppen
bei MADELEINE
myToysbonprix.deOTTOhappy-size.detchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal