Sie sind hier: Home > Sport > Bundesliga >

Bundesliga am Sonntag: Eintracht will Remis-Serie gegen Gladbach beenden


Bundesliga am Sonntag  

Eintracht will Remis-Serie gegen Gladbach beenden

15.02.2019, 15:39 Uhr | dpa

Bundesliga am Sonntag: Eintracht will Remis-Serie gegen Gladbach beenden. Droht gegen Gladbach auszufallen: Eintracht-Profi Sebastian Rode.

Droht gegen Gladbach auszufallen: Eintracht-Profi Sebastian Rode. Foto: Arne Dedert. (Quelle: dpa)

Frankfurt/Main (dpa) - Eintracht Frankfurt will die gute Position in der Fußball-Bundesliga mit einem Sieg gegen Borussia Mönchengladbach am Sonntag (15.30 Uhr/Sky) festigen.

"Wir liegen neun Punkte hinter den Gladbachern. Wenn wir vorne bleiben wollen, müssen wir gewinnen", sagte Eintracht-Cheftrainer Adi Hütter nach der Rückkehr vom Zwischenrunden-Hinspiel der Europa League in Charkiw gegen Schachtjor Donezk (2:2). Der DFB-Pokalsieger und Tabellenfünfte hatte zuletzt in der Liga eins nur drei Unentschieden erreicht. "Damit sind wir nicht vom Fleck gekommen", meinte Hütter.

Nur 52 Stunden nach dem Europacup-Remis müssen die Hessen gegen den Tabellendritten vom Niederrhein antreten, der sich im Rennen um einen Platz in der Champions League mit einem Auswärtserfolg entscheidend von den Frankfurtern absetzen könnte. "Gladbach ist eine der Topmannschaften in Deutschland. Da kommt einiges auf uns zu", sagte Hütter. "Die Borussia hat den Vorteil, dass sie sich die ganze Woche auf uns vorbereiten konnte."

Bangen muss er um den Einsatz des in Charkiw wegen Wadenproblemen frühzeitig ausgewechselten Mittelfeldspielers Sebastian Rode. "Er hatte Schmerzen in der Wade. Er geht in weitere Untersuchungen, dass wir da genaue Informationen haben", berichtete Hütter. Ob für Rode im Falle eines Ausfalls der wiedergenesene David Abraham einspringen könnte, ließ er offen.

Der Ärger über ausgelassene Chancen gegen den ukrainischen Meister war bei dem Coach nach der Rückkehr verflogen. "Eine gefühlte Niederlage war das Spiel in Charkiw auf keinen Fall", betonte Hütter. Das Rückspiel gegen Schachtjor ist bereits am kommenden Donnerstag.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Nichts für Warmduscher: coole Badezimmereinrichtungen
jetzt auf otto.de
Gerry Weberbonprix.deOTTOCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Magenta Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2019