Sie sind hier: Home > Sport > Bundesliga > FC Bayern München >

FC Bayern – Thomas Müller nur noch Ersatz: "Muss mir Gedanken machen"

Bayern-Star nur noch Ersatz  

Müller: "Muss mir Gedanken machen"

10.10.2019, 11:48 Uhr | sid

 (Quelle: imago images / Sven Simon)

Weltmeister: Thomas Müller soll den FC Bayern um Freigabe gebeten haben. (Quelle: Sport1)

Thomas Müller bittet angeblich um die Freigabe beim FC Bayern

Es wäre eine Sensation: Angeblich möchte Thomas Müller den FC Bayern verlassen. Der 29-Jährige könnte schon im Winter gehen. (Quelle: Sport1)

Weltmeister: Thomas Müller soll den FC Bayern um Freigabe gebeten haben. (Quelle: Sport1)


Der frühere Nationalspieler spricht mit offenen Worten über seine Situation beim deutschen Rekordmeister – und über seine sportliche Zukunft.

Rio-Weltmeister Thomas Müller sieht seine Zukunft im Lichte der "Not-am-Mann"-Diskussion nicht zwingend bei Bayern München. "In den vergangenen fünf Spielen war ein Trend zu erkennen, der mich nicht glücklich macht. Wenn das Trainerteam mich in Zukunft nur noch in der Rolle des Ersatzspielers sieht, muss ich mir meine Gedanken machen. Dafür bin ich einfach zu ehrgeizig", sagte der 30-Jährige dem "kicker".

Die Sport Bild hatte am Mittwoch berichtet, dass der ehemalige Nationalspieler angeblich über einen Abschied vom deutschen Fußball-Rekordmeister nachdenkt. Es sei in den vergangenen Tagen "wild spekuliert", worden, so Müller: "Daran werde ich mich nicht beteiligen."

Mit seiner aktuellen Situation beim FC Bayern sei er "absolut nicht" zufrieden. "Ich bin gerade erst 30 Jahre alt geworden, topfit und hungrig auf Erfolge – mit dem Verein, aber auch persönlich. Ich bin fest davon überzeugt, dass ich dem Team mit meinen Fähigkeiten auf dem Platz weiterhelfen kann", sagte Müller. Er werde im Konkurrenzkampf nicht lockerlassen.

Müller "überrascht" von Kovac-Aussagen

Von den Aussagen von Trainer Niko Kovac sei er "natürlich überrascht" gewesen. "Aber ich bin bei so etwas nicht so empfindlich. Es gab mit dem Trainer bereits ein Vieraugengespräch. Damit ist die Geschichte für mich ausgeräumt", sagte Müller. Die Entwicklung habe er aber "so nicht erwartet".


Müller fehlte fünf Mal in Folge in der Startelf und brachte es in dieser Spielzeit bisher nur auf 450 Pflichtspielminuten. Sein Vertrag in München läuft noch bis 2021. Müller spielt bereits seit der D-Jugend für die Bayern. "Jetzt geht es darum, den Fokus wieder voll auf das Sportliche zu legen, um die nächsten Wochen mit dem FC Bayern erfolgreich zu gestalten", sagte er.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur sid

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Entdecken Sie die neue Herbst-Winter-Business-Kollektion
bei MADELEINE
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenhappy-size.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal