FC Bayern München

Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Bayern-Boss mit Machtwort bei Lewandowski
Herbert Hainer: Der Präsident des Rekordmeisters verwies auf den noch ein Jahr laufenden Vertrag von Robert Lewandowski.

Dass Robert Lewandowski "keine Lust mehr" auf den Rekordmeister hat, überrascht Lothar Matthäus nicht. Der Ex-Bayern-Profi findet deutliche Kritik an seinem Ex-Verein – auch wegen Erling Haaland.

Lothar Matthäus: Der Ex-Profi verurteilt das Verhalten des Rekordmeisters in der Frage um Lewandowski und Haaland.

Einen Tag nach dem Abschluss der Saison stellte sich der Präsident des FC Bayern den Fragen im Fußball-Talk "Doppelpass". Dabei sprach Herbert Hainer auch über Robert Lewandowski – und wurde deutlich.

Klare Worte: Bayern-Boss Herbert Hainer.

Die Personalplanungen des FC Bayern stocken bei einigen Personalien weiter – auch bei Serge Gnabry. Klubpräsident Herbert Hainer hat sich nun zu den Spekulationen geäußert.

Serge Gnabry: Die Zukunft des Angreifers ist noch ungeklärt.

Es sollte der würdige Abschluss der Saison 2021/22 werden – doch für Hasan Salihamidzic geriet die Meisterfeier des FC Bayern nach dem letzten Bundesliga-Spieltag für einen Moment zum Spießrutenlauf.

Bayern-Sportvorstand Salihamidzic: Bei den Fans nicht immer gut gelitten.

In den letzten Tagen wurde viel über die Zukunft des Topstürmers gesprochen. Sein Vertrag beim FC Bayern läuft aber noch bis 2023. Geht er trotzdem früher? Nun äußerte sich auch der Stürmer selbst dazu.

Robert Lewandowski: Spielt er schon in der kommenden Saison in Spanien?
  • Robert Hiersemann
Von Robert Hiersemann

Sollte Robert Lewandowski den deutschen Rekordmeister in diesem Sommer verlassen, haben die Münchner offenbar schon einen konkreten Nachfolger im Visier: Sasa Kalajdzic vom VfB Stuttgart – der einen besonderen Vorzug hätte.

Sasa Kalajdzic: Der Stuttgarter konnte zuletzt auch gegen den FC Bayern jubeln.

Der FC Bayern und Thomas Müller – das scheint einfach zu passen. Nun hat der Angreifer aber verraten, dass er gleich mehrfach an einen Abschied vom deutschen Rekordmeister dachte – dabei spielte ein Bundesligist eine Rolle.

Thomas Müller: Das Bayern-Urgestein hat seinen Vertrag erneut verlängert.

Verlässt Robert Lewandowski den FC Bayern schon zum Saisonende? Ein Verbleib über den Sommer hinaus wird immer unwahrscheinlicher. t-online über etwaige Nachfolger des Polen.

Robert Lewandowski: Verlässt der Torjäger den FC Bayern tatsächlich am Saisonende?
  • Noah Platschko
Von Noah Platschko, Florian Vonholdt

Die Gerüchteküche um Robert Lewandowski brodelt weiterhin – ein Abschied scheint immer wahrscheinlicher. Nun hat Julian Nagelsmann auf die aktuellen Gerüchte rund um den Stürmer reagiert.

Robert Lewandowski (l.) und Julian Nagelsmann: Der Bayern-Coach plant weiterhin mit seinem Torjäger.

Die Saison ist eher eine Enttäuschung, Robert Lewandowski will weg und der Kaderplan ist (noch) unklar. Die Stimmung beim FC Bayern ist mittelmäßig. Das setzt den Sportvorstand unter Druck.

Hasan Salihamidzic: Der Sportvorstand des FC Bayern steht unter Druck.
  • T-Online
Von Benjamin Zurmühl

Seit Wochen wird die Zukunft von Robert Lewandowski beim FC Bayern diskutiert. Sein Vertrag ist nur noch ein Jahr lang gültig. Ein Ende seiner Zeit in München könnte schneller kommen als gedacht.

Robert Lewandowski: Der Pole stürmt seit 2014 für den FC Bayern.

Die Bayern basteln weiter am Kader für die kommende Saison. Neben Ajax' Noussair Mazraoui soll auch dessen Teamkollege Ryan Gravenberch zum FCB wechseln. Ein weiterer Mitspieler bestätigte den Transfer quasi schon. 

Kenneth Taylor (li.) und Ryan Gravenberch: Beide spielen für die niederländische U21-Nationalmannschaft.

Kaum kam der Abpfiff, folgte die Bestätigung: Am Ende seines letzten Spiels für Ajax Amsterdam verkündete Noussair Mazraoui seinen Wechsel zum FC Bayern München.

Ajax Noussair Mazraoui (l) wird von Ajax Cheftrainer Erik ten Hag umarmt: Er absolvierte sein letztes Spiel für den Verein..

Aus Italien heißt es, der FC Bayern habe ein Gebot für Paul Pogba abgegeben. Der französische Superstar sei ein klares Transferziel der Münchner. Doch was steckt hinter dem Gerücht?

Paul Pogba: Der Franzose ist ablösefrei zu haben.
  • T-Online
Von Benjamin Zurmühl

Alphonso Davies scheint sich ein zweites Karrierestandbein schaffen zu wollen. Als Teil von "Stugang" hat der Linksverteidiger des FC Bayern gemeinsam mit zwei weiteren Fußballern seinen ersten Song veröffentlicht.

Alphonso Davies: Der kanadische Linksverteidiger des FC Bayern hat sich als Rapper versucht.

Kaderplanung in Arbeit: Einem Bericht des "Kicker" zufolge hat sich der FC Bayern auf dem Transfermarkt bedient und holt Rechtsverteidiger Noussair Mazraoui von Ajax Amsterdam nach München. Doch noch fehlt die offizielle Bestätigung.

Noussair Mazraoui: Der Rechtsverteidiger spielte seit seiner Jugend bei Ajax.

Unterschiedliche Erwartungen und gegensätzliche Kader-Vorstellungen: Bayern-Trainer Julian Nagelsmann und Sportvorstand Hasan Salihamidzic sind sich offenbar in Sachen Transfers nicht wirklich einig. Droht der nächste Streit?

Julian Nagelsmann und Hasan Salihamidzic: Das Verhältnis zwischen den beiden ist offenbar angespannt.

Schlag in der Nachspielzeit: Wegen seiner Ohrfeige gegen Mavropanos muss der FC Bayern die nächsten drei Pflichtspiele auf Kingsley Coman verzichten. Der Franzose fehlt damit zum Auftakt der kommenden Saison.

Kingsley Coman: In der Nachspielzeit gegen Stuttgart sah der Franzose die Rote Karte.

Der FC Bayern bastelt weiter am Kader für die kommende Saison. Gibt es nun einen echten Hochkaräter für den deutschen Rekordmeister? Ein Bericht besagt: Die Münchner sind an Sadio Mané dran.

Sadio Mané: Der Angreifer spielt seit 2016 beim FC Liverpool.

Nach der erfolgreichen Vertragsverlängerung mit Thomas Müller arbeitet der FC Bayern weiterhin mit Hochdruck an weiteren Personalien – auch bei Manuel Neuer. Wie sieht es aus beim Nationaltorwart?

Manuel Neuer: Der Torwart kam 2011 vom FC Schalke 04 zu den Bayern.
Von fcb-inside-Redakteur Vjeko Keskic

Der FC Bayern und Robert Lewandowski sind noch immer in Gesprächen über eine Vertragsverlängerung. Doch nach dem Spiel gegen Stuttgart sprach Sportvorstand Hasan Salihamidzic von finanziellen Limits.

Hasan Salihamidzic: Bayerns Sportdirektor sprach nach dem Spiel gegen Stuttgart über die möglichen Vertragsverlängerungen seiner Spieler.

Die ungewisse Zukunft von Robert Lewandowski sorgt seit Wochen für viel Unruhe bei Bayern. Der Vertragspoker hat zuletzt Fahrt aufgenommen. Julian Nagelsmann hat nun ein Update zu den Gesprächen mit dessen Berater geliefert.

Julian Nagelsmann: Der Bayern-Trainer hofft auf einen Verbleib seines Torjägers.
Von fcb-inside-Redakteur Vjeko Keskic

Aktuellen Medienberichten zufolge steht Bayern kurz vor der ersten Neuverpflichtung für die kommende Saison. Demnach steht der Wechsel von Noussair Mazraoui von Ajax Amsterdam unmittelbar vor dem Abschluss.

Noussair Mazraoui: Der Spieler steht noch bei Ajax Amsterdam unter Vertrag.
Von fcb-inside-Redakteur Vjeko Keskic

Die Bundesliga-Saison neigt sich dem Ende zu. Zeit also, sich auf die neue Spielzeit vorzubereiten. Der FC Bayern ist da bei der Textilwahl bereits früh dran. Schon gegen Stuttgart läuft der Rekordmeister im neuen Leibchen auf.

Robert Lewandowski, Serge Gnabry, Leon Goretzka (v.l.): Im Trikot, in dem die Münchner ihre 35. Meisterschaft eingefahren haben, wird das Bayern-Trio künftig nicht mehr auflaufen.

Die Situation um Robert Lewandowski beruhigt sich weiter nicht. Die Zukunft des Top-Torjägers des FC Bayern ist ungewiss. Als ein Kandidat gilt Barça. Doch was ist an den aktuellen Meldungen dran?

Robert Lewandowski: Die Gerüchte um den Polen werden nicht weniger.

Nach dem 1:3 des FC Bayern gegen Mainz 05 am Samstag hatte Hertha-Trainer Felix Magath den deutschen Rekordmeister kritisiert – und legte am Sonntag nach. Nun hat sich der Sportvorstand der Münchner geäußert.

Hasan Salihamidzic: Der Bayern-Sportvorstand sah sich zu einer Erklärung gezwungen.

In der zweiten Saisonhälfte ging Bayern München die Puste aus. Trotz des erneuten Meistertitels müssen die sportliche Führung und Cheftrainer Julian Nagelsmann im Sommer nachbessern. Doch wo?

Julian Nagelsmann: Der Trainer wird in der kommenden Saison dem FC Bayern häufiger den Weg aufzeigen müssen.
Von Constantin Eckner

Die Spekulationen um die Zukunft von Weltfußballer Robert Lewandowski bekommen neuen Schwung. Grund ist ein erstes Treffen von Berater Pini Zahavi mit der Führungsspitze des FC Bayern am Donnerstag.

Robert Lewandowski: Ob die Bayern-Fans den Torjäger noch lange so sehen?
Von fcb-inside-Redakteur Vjeko Keskic

Ajax Amsterdam hat das Interesse des FC Bayern geweckt. Zuletzt wurde bereits von drei Profis berichtet, die der Verein beobachten soll – nun kommt angeblich ein weiterer Spieler hinzu. 

Jurrien Timber: Der Verteidiger hat seit 2016 die Jugendmannschaften bis hin zu den Profis durchlaufen.

Mit einer Bemerkung über die Freiwillige Feuerwehr Süd-Giesing verursachte der Trainer des deutschen Rekordmeisters Diskussionen. Nun gab es eine Aussprache – direkt vor Ort.

Julian Nagelsmann: Der Bayern-Trainer hatte mit einer Äußerung für Aufsehen gesorgt.

Der FC Bayern muss im Sommer mit einem möglichen Abgang von Robert Lewandowski rechnen. Für den Fall, dass der Stürmer den Klub verlassen sollte, haben die Münchner nun einen Kandidaten im Visier.

Sébastien Haller: Der frühere Eintracht-Profi und heutige Ajax-Star hat das Interesse des FC Bayern geweckt.

Ex-Boss Karl-Heinz Rummenigge bewertet den Meistertitel des FC Bayern nicht nur positiv. Er vermisst die Attraktivität der Liga und kritisiert zudem Trainer Julian Nagelsmann.

Karl-Heinz Rummenigge: Der Ex-Bayern-Chef hat für Trainer Julian Nagelsmann nicht nur lobende Worte über.

Nächster Meistertitel für den FC Bayern – und das ausgerechnet gegen den BVB. Beim Sieg der Münchner im Topspiel überragen zwei Stars besonders. 

FC Bayern München: Die Mannschaft krönte sich vorzeitig zum Deutschen Meister.
Von Patrick Mayer

Dass der FC Bayern München die Bundesliga bestimmt und den zehnten Titel in Folge geholt hat, blieb auch der internationalen Presse nicht verborgen. Die kritisiert zudem das deutsche Oberhaus. 

Leon Goretzka: Der Bayern-Star mit einer Attrappe der Meisterschale.

Der FC Bayern München ist zum zehnten Mal in Folge Deutscher Meister. Und wenig deutet darauf hin, dass sich das in den kommenden Jahren ändert. Es bleibt das Prinzip Hoffnung.

Robert Lewandowski (li.) und Thomas Müller bei der Meisterfeier auf dem Marienplatz im Mai 2019. Auch dieses Jahr heißt der Titelträger FC Bayern München.
  • Noah Platschko
Ein Kommentar von Noah Platschko

Mit einem lockeren Spruch sorgte Bayern-Trainer Julian Nagelsmann für Aufregung bei der Freiwilligen Feuerwehr. Für seine Worte entschuldigte er sich nun – und fand klare Worte für sein Team.

Julian Nagelsmann: Der Bayern-Coach hat sich für einen lockeren Spruch entschuldigt.

Das Urgestein der Münchener wird wohl weiterhin für den Rekordmeister auf Torejagd gehen. Müllers Berater soll sich mit dem Klub über eine Verlängerung des 2023 auslaufenden Vertrages verständigt haben.

Thomas Müller bleibt wohl bis 2025 beim FC Bayern. Der Offensiv-Allrounder bestritt bislang 623 Pflichtspiele für die Münchner, schoss dabei 226 Tore.

Das überraschende Aus in der Königsklasse hat Spuren beim deutschen Rekordmeister hinterlassen. Einem Bericht zufolge soll der Vorstandschef der Münchner sich nun zu einem deutlichen Signal gezwungen gesehen haben.

Bayern-Boss Kahn: Der neue Chef des Rekordmeisters hat kein ganz einfaches erstes Jahr.

Fußball

2. Bundesliga3. LigaBundesligaChampions LeagueDFB-PokalEuropa LeagueNationalmannschaftTransfermarkt

Formel 1



t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website