Sie sind hier: Home > Sport > Bundesliga >

Kevin Vogt: Hoffenheim-Profi spricht über Schiedsrichter-Attacken

Hoffenheims Vogt  

Bundesliga-Profi kritisiert Kollegen: "Lebenslang gesperrt"

18.11.2019, 10:05 Uhr | t-online, rh

Kevin Vogt: Hoffenheim-Profi spricht über Schiedsrichter-Attacken. Fand klare Worte zur aktuellen Schiedsrichter-Diskussion: Hoffenheims Kevin Vogt.  (Quelle: imago images/Avanti)

Fand klare Worte zur aktuellen Schiedsrichter-Diskussion: Hoffenheims Kevin Vogt. (Quelle: Avanti/imago images)

Hoffenheim-Profi Kevin Vogt hat sich kritisch über die Entwicklungen im Umgang von Fußballern mit Schiedsrichtern geäußert – und bietet nun einen Lösungsansatz. 

Die Gewalt an Fußball-Schiedsrichtern war in den vergangenen Wochen eines der bestimmenden Sportthemen. So bleibt es auch nicht aus, dass aktuelle Profifußballer sich dazu äußern. Zuletzt Hoffenheims Kapitän Kevin Vogt

"Im Austausch ist es oft nicht leicht für den Schiedsrichter, die Ruhe zu bewahren, wenn drei Spieler zu ihm rennen", erklärte der 28-Jährige gegenüber dem "Kicker". 

Vogt: "Das ist nicht zu tolerieren"

Zuletzt wurden vor allem Schiedsrichter im Amateurfußball nicht nur verbal attackiert, sondern auch geschlagen. Für diese Extremfälle fordert Vogt drastischere Maßnahmen. "Das ist nicht zu tolerieren! Solche Spieler gehören lebenslang gesperrt, die haben im Fußball nichts verloren." Vogt würde es zudem gut finden, wenn Schiedsrichter und Spieler allgemein mehr diskutieren. 


Und weiter: "Es kommt immer auf die Kommunikation an. Natürlich sind wir als Spieler mal zu impulsiv, dasselbe gilt aber auch für den ein oder anderen Unparteiischen. Beide Parteien können dafür sorgen, dass es nicht immer so ausartet." 

Verwendete Quellen:

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Madeleinetchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: