Sie sind hier: Home > Sport > Bundesliga >

Stammplatz verloren: Forsberg redet von Leipzig-Abschied

Stammplatz verloren  

Forsberg redet von Leipzig-Abschied

26.02.2020, 14:04 Uhr | dpa

Stammplatz verloren: Forsberg redet von Leipzig-Abschied. Emil Forsberg tut sich derzeit bei RB Leipzig schwer.

Emil Forsberg tut sich derzeit bei RB Leipzig schwer. Foto: Jan Woitas/dpa-Zentralbild/dpa. (Quelle: dpa)

Leipzig (dpa) - Nach dem Verlust seines Stammplatzes redet Emil Forsberg von einem Abschied vom Fußball-Bundesligisten RB Leipzig.

"Es läuft nicht gut. Ich muss mich nicht mehr beweisen. Ich habe einen Vertrag, aber jeder weiß, dass ich davon träume, noch mal in einer anderen Liga zu spielen", sagte der schwedische Nationalspieler der "Sport Bild". In der Vergangenheit war Forsberg mit dem FC Sevilla und dem AC Mailand in Verbindung gebracht worden, aber auch die englische Premier League reizt den 28-Jährigen.

Forsberg war 2015 aus Malmö für 3,7 Millionen Euro nach Leipzig gewechselt und steht dort noch bis 2022 unter Vertrag. Zwar kam der Mittelfeldspieler in der Liga bis 21-mal zum Einsatz, stand aber nur zehnmal in der Startelf.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal