Sie sind hier: Home > Sport > Bundesliga >

Trainer ist erkrankt: Herrlich kann FC Augsburg gegen Wolfsburg nicht betreuen

Trainer ist erkrankt  

Herrlich kann FC Augsburg gegen Wolfsburg nicht betreuen

02.10.2020, 14:17 Uhr | dpa

Trainer ist erkrankt: Herrlich kann FC Augsburg gegen Wolfsburg nicht betreuen. Augsburgs Coach Heiko Herrlich ist erkrankt.

Augsburgs Coach Heiko Herrlich ist erkrankt. Foto: Martin Meissner/AP-Pool/dpa. (Quelle: dpa)

Augsburg (dpa) - Trainer Heiko Herrlich kann den FC Augsburg im Bundesliga-Auswärtsspiel am Sonntag beim VfL Wolfsburg krankheitsbedingt nicht betreuen.

Manager Stefan Reuter wies auf der Pressekonferenz darauf hin, dass ein Corona-Test bei Herrlich negativ ausgefallen sei. Bei dem 48-Jährigen liege ein Pneumothorax vor, er müsse sich in stationäre Behandlung begeben. Dabei handelt es sich um eine Ansammlung von Luft im Pleuraraum, also dem Raum zwischen Lunge und Brustwand. Herrlich werde mit seinen Co-Trainern auch weiter in die Vorbereitung auf das Wolfsburg-Spiel involviert sein, erläuterte Reuter weiter.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal