• Home
  • Sport
  • Bundesliga
  • VfB Stuttgart: Trainer Matarazzo lĂ€sst FĂŒhrungsstreit im Verein kalt


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild fĂŒr ein VideoG7 in Elmau: Warum schon wieder Bayern?Symbolbild fĂŒr einen TextFC Bayern gibt ManĂ©s Nummer bekanntSymbolbild fĂŒr einen TextRussland droht ZahlungsausfallSymbolbild fĂŒr einen TextPutin holt ĂŒbergewichtigen GeneralSymbolbild fĂŒr einen TextTribĂŒne bei Stierkampf stĂŒrzt ein – ToteSymbolbild fĂŒr einen TextTV-Star wird zweimal wiederbelebtSymbolbild fĂŒr einen Text"Arrogante Vollidioten": BVB-Boss sauerSymbolbild fĂŒr einen TextGerĂŒchte um Neymar werden konkreterSymbolbild fĂŒr einen TextGercke ĂŒberrascht mit Mama-Tochter-FotoSymbolbild fĂŒr einen TextStaatschefs witzeln ĂŒber PutinSymbolbild fĂŒr einen TextRekord-Kirchenaustritte wegen MissbrauchSymbolbild fĂŒr einen Watson TeaserRTL-Moderatorin bei Flirt im TV erwischtSymbolbild fĂŒr einen TextJetzt testen: Was fĂŒr ein Herrscher sind Sie?

Trainer Matarazzo lĂ€sst FĂŒhrungsstreit im Verein kalt

Von dpa
Aktualisiert am 16.01.2021Lesedauer: 1 Min.
Stuttgarts Trainer Pellegrino Matarazzo nimmt seine Maske vor dem Spiel ab.
Stuttgarts Trainer Pellegrino Matarazzo nimmt seine Maske vor dem Spiel ab. (Quelle: Marijan Murat/dpa./dpa)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Stuttgart (dpa) - Trainer Pellegrino Matarazzo lÀsst der Machtkampf beim VfB Stuttgart zwischen PrÀsident Claus Vogt und dem Vorstandsvorsitzenden Thomas Hitzlsperger kalt.

Der Machtkampf interessiere ihn derzeit null, weil man zu 100 Prozent auf Sport fokussiert sei, sagte der Coach des Fußball-Bundesligisten vor dem Spiel gegen Borussia Mönchengladbach bei Sky. "An meiner Aufgabe hat sich nichts geĂ€ndert", sagte der Amerikaner.

Seine Ansprechpartner seien weiterhin Manager Sven Mislintat und Hitzlsperger. "Wir spĂŒren nichts davon. Wir sind fokussiert auf unsere Aufgabe, und das ist, was auf dem Platz passiert", sagte Matarazzo.

Kurz vor dem Jahreswechsel hatte Hitzlsperger bekanntgegeben, dass er sich fĂŒr das PrĂ€sidentenamt beim VfB Stuttgart bewirbt. Hitzlsperger will Vogt aus dem Amt drĂ€ngen. Die Wahl soll am 18. MĂ€rz stattfinden. In einem offenen Brief hatte der frĂŒhere Profi seine BeweggrĂŒnde erlĂ€utert und Vogt scharf kritisiert. "Ein tiefer Riss geht durch unseren Club", hatte Hitzlsperger in seiner Abrechnung unter anderem geschrieben. Am Freitag hatte sich der 38-JĂ€hrige fĂŒr seine Wortwahl bei seiner scharfen Kritik an Vogt entschuldigt.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Neueste Artikel
Diese RĂŒckennummer bekommt Sadio ManĂ© beim FC Bayern
Von Benjamin ZurmĂŒhl
Borussia MönchengladbachVfB Stuttgart
Fußball

Formel 1


t-online - Nachrichten fĂŒr Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlÀngerung FestnetzVertragsverlÀngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website