Sie sind hier: Home > Sport > Bundesliga >

Bundesliga: Petersen schließt Karriereende außerhalb Freiburgs nicht aus

Bundesliga  

Petersen schließt Karriereende außerhalb Freiburgs nicht aus

19.03.2021, 10:43 Uhr | dpa

Bundesliga: Petersen schließt Karriereende außerhalb Freiburgs nicht aus. Kann sich ein Karriereende auch bei einem anderen Club als dem SC Freiburg vorstellen: Nils Petersen in Aktion.

Kann sich ein Karriereende auch bei einem anderen Club als dem SC Freiburg vorstellen: Nils Petersen in Aktion. Foto: Tom Weller/dpa. (Quelle: dpa)

Freiburg (dpa) - Ex-Nationalspieler Nils Petersen kann sich grundsätzlich auch ein Karriereende bei einem anderen Club als dem SC Freiburg vorstellen.

Wie es im Sommer 2022 nach dem Ende seines Vertrags beim Fußball-Bundesligisten weitergeht, weiß der 32-Jährige aber noch nicht. "Ich bin 33,5, wenn der Vertrag ausläuft, und ich bin Realist. Ich will selbst wissen und spüren, dass ich noch das Niveau habe für diese Liga und diese Mannschaft", sagte der Stürmer in Interview von sport.de.

Sollte es nicht mehr für den SC reichen, wäre für Petersen auch der Wechsel zu einem unterklassigen Club denkbar. "Ich liebe den Fußball zu sehr, um jetzt seriös sagen zu können, dass ich nach meiner Bundesliga-Zeit sicher aufhöre. Schließlich gibt es auch unterhalb der Bundesliga tollen Fußball", sagte er. "Wenn ich da an meine Heimat denke: Magdeburg, Halle, dazu meine Ex-Vereine Jena und Cottbus. Man soll niemals nie sagen. Die Tür möchte ich mir auch nicht verschließen."

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Alba Modatchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deamazon.de

shopping-portal