HomeSportBundesliga

TSG 1899 Hoffenheim - Wieder das Sprunggelenk: Bangen um Einsatz von Kramaric


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für ein VideoRussen schockiert über SturmgewehreSymbolbild für einen TextSalihamidzic-Forderung an NagelsmannSymbolbild für einen TextZDF gesteht Quizshow-PanneSymbolbild für ein Video"Fiona" verwüstet Ostküste KanadasSymbolbild für einen TextBasler attackiert Gladbach-Star KramerSymbolbild für einen TextLiebes-Überraschung beim Berlin-MarathonSymbolbild für einen TextStrafen für Gepäcktricks bei Ryanair?Symbolbild für einen Text"Fernsehgarten": Darum fehlt Koch ArminSymbolbild für einen TextGottschalk rauscht ins QuotentiefSymbolbild für einen TextTipp: So startet Ihr Rechner schnellerSymbolbild für einen TextSPD-Politikerin an der Waffe – LacherSymbolbild für einen Watson TeaserHerzogin Meghan: Düstere BehauptungenSymbolbild für einen TextWie Nordic Walking die Knochen stärkt

Wieder das Sprunggelenk: Bangen um Einsatz von Kramaric

Von dpa
Aktualisiert am 01.04.2021Lesedauer: 1 Min.
Hoffenheims Stürmer Kramaric laboriert derzeit an einer Fußverletzung.
Hoffenheims Stürmer Kramaric laboriert derzeit an einer Fußverletzung. (Quelle: Uwe Anspach/dpa./dpa)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Zuzenhausen (dpa) - Torjäger Andrej Kramaric kämpft erneut mit einer Fußverletzung und fehlt möglicherweise in der Bundesliga-Partie der TSG 1899 Hoffenheim am Samstag (15.30 Uhr/Sky) beim FC Augsburg.

"Er ist leicht umgeknickt, spürt sein Sprunggelenk und hat wieder Probleme", sagte Trainer Sebastian Hoeneß bei der Online-Pressekonferenz der Kraichgauer.

Der 29 Jahre alte Stürmer erlitt den Rückschlag bei einem Einsatz für die kroatische Nationalmannschaft und fehlte auch beim 3:0 des Vizeweltmeisters gegen Malta. Dafür stand für Kramaric am Mittwoch in Zagbreb seine standesamtliche Trauung an, am Donnerstag wird er im Trainingszentrum in Zuzenhausen zurück erwartet.

Fragezeichen stehen auch hinter dem Einsatz der angeschlagenen Nationalspieler Sargis Adamyan und Munas Dabbur. Zudem haben Kevin Vogt (Wade), Marco John (Hüfte) und Ishak Belfodil (Rücken) Blessuren. Da die TSG auch noch einige Dauerverletzte hat, verschärft sich die personelle Situation wieder. Die TSG hatte gleich 13 Profis für Länderspiele abgestellt. Angesichts des desolaten Auftritts beim 1:2 gegen den FSV Mainz 05 vor der Pause forderte Hoeneß beim Tabellenelften "eine andere Haltung, eine andere Aggressivität".

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Neueste Artikel
Kruse spricht über Karriere-Pläne nach Suspendierung
Eine Kolumne von Stefan Effenberg
FC AugsburgSebastian HoeneßTSG 1899 Hoffenheim
Fußball

Formel 1


t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website