HomeSportBundesliga

Transfermarkt: Öztunali wechselt aus Mainz zu Union Berlin


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextBerlin-Wahl: Wiederholung wird möglichSymbolbild für einen TextWeitere Ministerin hat CoronaSymbolbild für einen TextPolizei durchsucht AfD-ZentraleSymbolbild für einen TextSo schnell verlieren E-Autos ihren WertSymbolbild für einen TextDFB verschärft die Elfmeter-RegelSymbolbild für einen TextARD wirft Kultserie aus ProgrammSymbolbild für einen TextHalle: Ursache für WC-Explosion klarSymbolbild für einen TextEx-Landesminister vor ParteiwechselSymbolbild für einen TextSarah Jessica Parker zeigt ZwillingeSymbolbild für einen TextWiesn-Welle? Corona-Zahlen explodierenSymbolbild für einen TextRussland: Apple entfernt Netzwerk-RiesenSymbolbild für einen Watson TeaserRTL-Paar kassiert Spott für AktionSymbolbild für einen TextJackpot - 500.000 Casino-Chips geschenkt

Öztunali wechselt aus Mainz zu Union Berlin

Von dpa
Aktualisiert am 19.05.2021Lesedauer: 1 Min.
Levin Öztunali spielt in der nächsten Saison für Union Berlin.
Levin Öztunali spielt in der nächsten Saison für Union Berlin. (Quelle: Torsten Silz/dpa./dpa)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Berlin (dpa) - Der 1. FC Union Berlin treibt die Personalplanungen für die kommende Saison mit der Verpflichtung von Levin Öztunali weiter voran.

Die Eisernen gaben den Wechsel des 25-Jährigen ab Sommer bekannt. Über die Vertragsdauer für den Enkel der Hamburger Legende Uwe Seeler machten die Köpenicker keine Angaben. Der 75-malige deutsche Nachwuchsnationalspieler Öztunali kommt ablösefrei vom Ligakonkurrent FSV Mainz 05, für den er in den vergangenen fünf Jahren aktiv war, in die Hauptstadt.

"Levin Öztunali ist im perfekten Fußballeralter und verfügt trotzdem schon über viel Bundesligaerfahrung. Er hat ein tolles Umschaltspiel und wird uns noch variabler in unserer Spielweise machen können", sagte Oliver Ruhnert, Geschäftsführer Profifußball bei Union.

Am Dienstag hatte Union bereits den Transfer des polnischen Linksverteidigers Tymoteusz Puchacz (Lech Poznan) verkündet. Zuvor waren auch schon Rani Khedira (FC Augsburg) und Paul Jaeckel (SpVgg Greuther Fürth) für das Team von Trainer Urs Fischer verpflichtet worden.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Neueste Artikel
Jetzt steckt auch Flick in der Bayern-Krise
Von Julian Buhl
1. FC Union BerlinTransfermarktUwe Seeler
Fußball

Formel 1


t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website