Sie sind hier: Home > Sport > Bundesliga >

Bericht "Kicker": Bayern erwägt Kauf von Bielefelds Ortega als Ersatzkeeper

Bericht "Kicker"  

Bayern erwägt Kauf von Bielefelds Ortega als Ersatzkeeper

07.06.2021, 13:16 Uhr | dpa

Bericht "Kicker": Bayern erwägt Kauf von Bielefelds Ortega als Ersatzkeeper. Könnte als Ersatzkeeper zum FC Bayern wechseln: Bielefelds Torwart Stefan Ortega.

Könnte als Ersatzkeeper zum FC Bayern wechseln: Bielefelds Torwart Stefan Ortega. Foto: Friso Gentsch/dpa. (Quelle: dpa)

München (dpa) - Der FC Bayern München arbeitet einem "Kicker"-Bericht zufolge an einer Verpflichtung von Bielefelds Torhüter Stefan Ortega.

Der Schlussmann könnte als Ersatz von Alexander Nübel innerhalb der Fußball-Bundesliga zum Rekordmeister wechseln und dort die Nummer zwei hinter Nationaltorhüter Manuel Neuer werden, hieß es. Der Verein äußerte sich nicht zu dem Artikel.

Nübel war im vorigen Sommer von Schalke 04 gekommen und soll Neuer irgendwann als Stammkeeper beerben. Allerdings ist der 24-Jährige nach einer Saison unzufrieden mit seinem Platz auf der Ersatzbank und forciert eine Leihe zu einem anderen Team, um Spielpraxis zu sammeln.

Ortega, ein früherer Profi von Bayerns Stadtrivalen 1860 München, hat bei den Bielefeldern noch einen Vertrag bis 2022. Der 28-Jährige hatte in der abgelaufenen Saison großen Anteil am Klassenverbleib der Ostwestfalen. Laut "Kicker" haben die Bayern "längst" Kontakt aufgenommen - anders als angeblich zum früheren Reservekeeper Sven Ulreich, der den Hamburger SV nach einer Saison wieder verlässt.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Weltbild.detchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deamazon.de

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: